Zum
Seiten-
anfang
männliche E1-Jugend HSV Handball
männliche E1-Jugend (2012/13) Kreisliga, Bestengruppe
Kontakt Spielberichte Torschützen Tabelle Bestengruppe Spielplan 2022/2023 Tabelle Vorrunde
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
   
Trainer:
Falk König

Telefon:
0176 34593814

E-Mail:
falk.koenig@hsv-wuppertal.de
   
Trainer:
Jannik Ronge

Telefon:
folgt

E-Mail:
folgt
   
Trainer:
Justus Klausmann

Telefon:
0157 3099861

E-Mail:
justus.klausmann@hsv-wuppertal.de
   
Trainer:
Till Leusner

Telefon:
0152 55685272

E-Mail:
till.leusner@hsv-wuppertal.de
   
Torwarttrainer:
Wojciech Masarczyk-Berndt

Telefon:
0179 7079755

E-Mail:
wojciech.masarczyk-berndt@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainingszeiten:

- Montag: 17:00 - 18:30 Uhr

- Sporthalle Hilgershöhe

- Dienstag: 16:30 - 18:00 Uhr
- Sporthalle Unterbarmen

- Donnerstag: 16:30 - 18:00 Uhr
- Sporthalle Unterbarmen
- Freitag: 17:00 - 18:30 Uhr
- Sporthalle Gathe
Aktueller Spielbericht
21.01.2023
mE1 vs. Niederbergischer HC - 42:9 (22:4)

Auswärtssieg mit einigen Lücken

Am heutigen Samstag waren wir beim Niederbergischen HC zu Gast. Die Heimmannschaft qualifizierte sich für die Bestengruppe, dass schon als großer Erfolg gewertet werden kann. Die Vorzeichen, betrachtet man die Tabelle, waren gut. Alles andere als ein Sieg, wäre eine Enttäuschung gewesen.

Ohne 3 Spieler ging es heute für die anderen Kids auf die Platte. Wir probierten heute einige neue Abwehr- und Angriffsreihen durch. Den Start verschliefen wir jedoch leider völlig. Auch wenn die Gegner bisher alle 4 Spiele verloren, spielten sie teilweise einen sehr ansehnlichen Handball. Gute Zusammenspiele brachten uns am Anfang etwas aus der Rolle. Dazu gesellten sich leicht verworfene Pässe und Fangfehler dazu. Nach 10 Minuten führten wir lediglich mit 4:7. Nach kurzer Ansprache während des Timeouts besannen sich die Kids auf ihre eigentliche Spielstärke.

Zur Halbzeit konnten wir auf 4:22 davon ziehen. Nach der Halbzeit wechselten wir munter durch und spulten unseren Stiefel herunter. Am Ende konnten wir einen ungefährdeten 9:42 Sieg einfahren.

Das Spiel hat sehr gut die vorhandenen Punkte aufgezeigt, die wir in der nächsten Trainingswoche angehen werden, bevor es am Samstag zum Spitzenspiel gegen den WMTV Solingen kommt.

Es spielten, warfen und kämpften Moritz, Emil und Emil, Lenni, Ole, Leonard, Karl, Simon, Jonas, Justus, Julian und Lia  

Weitere Spielberichte der Saison
30.12.2022
mE1 - Jahresausklang

Am letzten Training des Jahres 2022 gab es ein Training der anderen Art. Die Kids wünschten sich ein gemeinsames Training mit unseren B-Jugendlichen des HSV. Diese ließen sich nicht lumpen, und waren natürlich zur Stelle und absolvierten ein gemeinsames Training mit den Kids.

Am Anfang sollte ein Fußballmatch gegeneinander auf der Tagesordnung stehen. Während die Wettbüros die Kleinen als krassen Außenseiter in den Büchern hatten, glaubten die Kids felsenfest daran, den Großen ein Bein zu stellen. Es entwickelte sich ein munteres Match. Die Kleinen waren überall, während die Trainer die Abwehr stabil hielten. Kaum wurde einer ausgespielt, war der Nächste zur Stelle. Die B-Jugendlichen verzweifelten und haderten mit sich selber (smile). Nach dem Führungstor der Großen, glichen die Kleinen sofort aus und erzielten postwendend das Führungstor. Am Ende konnten die Kleinen mit 5:3 gegen die Großen gewinnen!

Es wurde kurz gefeiert und dann ging es zum Handballmatch. Zugegeben, die Kids müssen noch mehr essen, damit sie schneller wachsen, aber durch gekonnte parteiische Schiedsrichterentscheidungen, konnten die Kids ebenfalls schöne Tore erzielen. Die B-Jugendlichen, die endlich wieder 2 langersehnte Langzeitverletzte begrüßen konnten, hatten sichtlich Spaß am Spiel und zeigten den Kleinen ein paar sehenswerte Trickwürfe! Tolles Event für beide Mannschaften.

Danach konnten sich beide Teams und die anwesenden Eltern bei Würstchen und Brot kräftigen, bevor zum festlichen Teil der Veranstaltung kam. Der Weihnachtsmann war da, wobei die Glaubwürdigkeit bei den ein oder anderen nicht mehr gegeben ist, aber über Geschenke freut sich bekanntlich jeder noch bis ins hohe Alter.

Für die Kids gab es ein Duschhandtuch mit eingestickten Namen, sowie die neuen Hoodies! Ein besonderes Geschenk gab es von Wilfried Buschmann-Schilling. Der Vater von Simon, schenkte den Jungs eine neue Musikbox! Ein perfekter Sound, der seinesgleichen sucht! Ein herzliches Dankeschön im Namen der gesamten Mannschaft! Der Sound zum Spieltag ist ab sofort gesichert!

Ein Jahr neigt sich langsam zu Ende, und rückblickend bin ich stolz auf das gesamte Team! Angefangen von den neuen Trainern Wolle und Jannick, die perfekt ins Team passen und bereits viele neue Impulse geben können. Dank an Justus und Till für ihren Einsatz im Team, es ist keine Selbstverständlichkeit, dass ein B-Jugendlicher seine Freizeit opfert und für die Jungs da ist! DANKESCHÖN! Ein Dankeschön auch an die Mannschaft, die mittlerweile einen sehr gut aufgestellten Kader hat. Was mich stolz macht, ist dass jedes Kids in der Lage ist, Tore zu erzielen, ein Bollwerk in der Abwehr aufzubauen, intelligent zu spielen. Das macht uns schwer ausrechenbar, da nicht wie bei manchen Mannschaften ein bis zwei Kids intensiver gedeckt werden müssen, bei uns muss man auf jedes Kind aufpassen.

Wir überwintern ungeschlagen in der Bestengruppe und konnten 2 überzeugende Siege einfahren (ein Sieg, trotz Grippewelle und Gegner, der einer Verlegung nicht zustimmte). Das macht Lust auf mehr. Auch sonst war die Saison sehr erfolgreich. So konnten wir die Rasenturniere in Borken und Solingen gewinnen, ein Spaß-Turnier in Erkrath (Handball, Kicker und Autorennen) sowie das stark besetzte Turnier in Radevormwald für uns entscheiden. In Palmersheim konnten wir trotz dünner Personaldecke einen sehr guten 2. Platz belegen.

Kurz zusammengefasst, es war ein rundum gelungenes Jahr 2022. Auch für das Jahr 2023 warten auf die Kids weitere Highlights. Im Februar geht’s über die Karnevalstage ins Trainingslager nach Radevormwald, Spiele gegen namhafte Gegner aus Ganz Deutschland sind in der Planung, es bleibt spannend. Auch in der Bestengruppe möchten wir angreifen und im vorderen Feld dabei sein. Dazu stehen intensive Trainingswochen auf den Plan, so bieten wir mittlerweile eine 4. Trainingseinheit an, die immer mehr genutzt wird.

Ich bin stolz, ein Puzzle in der Mannschaft zu sein, dass aber jederzeit neue Puzzleteile willkommen heißt. Hast auch Du Lust Bestandteil unserer E-Jugend zu sein, dann zögere nicht und komm einfach vorbei!

In diesem Sinne ein frohes und gesundes neues Jahr wünscht Euch allen Falk!

 

10.12.2022
mE1 vs. SG Langenfeld - 34:18 (15:6)

Identischer Sieg wie in der Vorrunde gegen Langenfeld

Am heutigen Samstag stand das 2. Spiel in der Bestengruppe an. Gegner war dieses Mal ein alter Bekannter. Die Langenfelder Jungs waren nach Wuppertal gereist.

Die Langenfelder starteten in der Bestengruppe leider nicht so optimal, und kassierten im ersten Spiel eine deutliche Niederlage gegen den WMTV. Allerdings muss man dazu sagen, dass bei diesem Spiel wichtige Leistungsträger ausfielen und die Jungs nur zu 9. spielten. Unterschätzen, darf man niemanden in der Bestengruppe. So spielten wir von der ersten Minute an konzentriert und besonnen uns auf unsere Stärken. Wir führten schnell 2:0, bevor der Gegner sein erstes Tor erzielte. Bis zum 5:3 hielten die Langenfelder gut, aber dann zogen wir das Tempo an und zogen bis zur Halbzeit auf 15:6 davon. Dies war nicht nur ein Verdienst, des Angriffs, sondern auch der Abwehr insbesondere unseren mal wieder gut aufgelegten Torhüter! Bereits in der ersten Halbzeit kamen alle 13 Spieler zum Einsatz! Wir wechselten munter durch, so dass jeder seine Einsatzzeiten bekam.

Anfang der 2. Halbzeit war das Spiel quasi entschieden, wir führten ungefährdet mit 22:10. Leider schlichen sich leichte Konzentrationsschwächen ein, und wir hatten einige Probleme beim Fangen und Passen. Aber auch kein Wunder, die Hälfte der Mannschaft konnte in den letzten Wochen aufgrund Krankheit nicht trainieren. Aber da jetzt fast alle wieder fit sind, können wir in dieser Woche in kompletter Stärke trainieren können. Am Ende feierten wir einen ungefährdeten 34:18 Sieg (übrigens in der Vorrunde gewannen wir an gleicher Stelle mit 34:17).

Auch wenn das Ergebnis nicht mit der Anzeigetafel passte, wo wir eigentlich 38:14 gewannen, spielt dies eigentlich keine Rolle, aber durch einige konfuse Schiedsrichterentscheidungen, verloren Zeitnehmer und Sekretär, berechtigterweise, die Kontrolle. Äußerst positiv bleibt festzuhalten, dass alle Feldspieler mindestens ein Tor erzielen konnten. Das spricht für eine geschlossene Mannschaftsleistung, und die Ausrechenbarkeit ist für den Gegner nur schwer möglich.

Es kämpften, spielten und kämpften Moritz, Simon, Jonas, Julian, Karl, Emil, Lia, Justus, Ole, Leonard, Max, Maximilian und Lennert  

03.12.2022
mE1 vs. Bergische Panther - 25:15 (13:9)

Klarer Sieg trotz Grippewelle

Am heutigen Samstag startete für uns die Bestengruppe, zugegeben notgedrungen! Doch der Reihe nach.

Wie viele bereits in den Medien mitbekommen haben, arbeiten die Kinderärzte am Limit und die Krankenhäuser schwenken die weiße Fahne. Kaum noch freie Betten auf der Kinderstation, sind die Folge des RS-Virus in Deutschland, insbesondere in Nordrhein-Westfalen. So erwischte es auch unsere Mannschaft. In der Woche waren eine Handvoll Kinder beim Training. Jeden Tag erwischte es irgendwie ein anderes Kind. Ein Junge musste sogar stationär aufgenommen werden und wurde dort wieder langsam „aufgepäppelt“. So beantragten wir am Donnerstag eine Spielverlegung für das Spiel am Samstag gegen die Bergischen Panther. In Zuversicht der Zusage, hätten wir die Gelegenheit gehabt, uns endlich mal auszukurieren. Doch am Abend flatterte eine, zugegeben, äußerst merkwürdige Ablehnung ins Haus. Ich zitiere: „Wir möchten das Spiel nicht verlegen, da uns gesagt wurde, wegen Krankheit wird nicht verlegt.“

Ein kurzer Blick auf den Kalender, dort stand nicht der 1. April, ließ nichts gutes ahnen. Fangen wir jetzt schon in der E-Jugend an, Spiele am grünen Tisch zu gewinnen? Um einmal aus den DHB-Richtlinien für den Kinderhandball zu zitieren, dort steht geschrieben: „Spielerlebnis steht vor dem Spielergebnis“. Diese beiden Buchstaben schienen die Trainer der Bergischen Panther scheinbar ein wenig durcheinander gebracht zu haben. Auch Versuche, über den bergischen Handballkreis eine Verlegung zu beantragen, verliefen im Sande, bis heute liegt auch hier keine Rückmeldung vor. Traurig, aber leider wahr! Bedenkt man, dass bei unseren HSV-Spielen am Wochenende auf Antrag des Gegners von uns 4 Spiele verlegt wurden, spricht einiges für den „Ehrenkodex“ im Nachwuchsbereich! Aber sei wie es ist, es gibt anscheinend Vereine, die diese Praxis nicht konsequent umsetzen.

So fuhren unsere Kids mit gehöriger Motivation zu den Bergischen Panthern nach Burscheid. Es sollte noch schlimmer für uns kommen. Auf der Hinfahrt bekam Emil plötzlich Fieber und fiel auch noch aus. Jetzt erst recht, war unsere Mentalität. Mit einen „Rumpfkader“ gespickt aus halbwegs fitten Kids und teilweise angeschlagenen Kids ging es auf die Platte zum warmmachen. Einige Kids absolvierten daher nur das halbe Aufwärmprogramm. Die Startelf stellte sich quasi von selbst auf.

Was die Kids in den nächsten 40 Minuten zeigten, war aller Ehren wert! Sie fighteten um jeden Ball, kämpften zusammen, sie waren einfach EIN TEAM! Tolle Mannschaft! Von Beginn an, ließen wir keine Zweifel daran, wer heute als Sieger vom Platz gehen würde. Da änderte auch die teilweise ruppige Art der Hausherren nichts daran, 3 mal 2 Minuten und 3 gelbe Karten, zugegeben, das habe ich in der E-Jugend bisher noch nicht gesehen. Aber wie auch schon öfter gesagt, wird so etwas vorgelebt. Wenn ich als Trainer, den Jungs nicht sage, dass sie beim freien Wurf nicht in den Wurfarm greifen sollen und somit schwere Verletzungen verursachen können, dann können sie es nicht lernen. Sorry, aber das sind Basics einer Trainerausbildung!

Die daraus resultierenden 7m verwandelten wir alle sicher und führten zur Halbzeit bereits mit 9:13. Zu Beginn der 2. Halbzeit drehten wir noch einmal auf und zogen souverän auf 10:17 in Front, bevor der gegnerische Trainer seine Auszeit nahm. Nach kurzer Beruhigung auf unserer Seite gestalten wir das Spiel weiterhin souverän und gewannen schließlich mit 15:25.

Ein Verdienst der gesamten Mannschaft und der Eltern, die uns lautstark von der Tribüne unterstützten. Danke für Euren Support! Aber auch die daheimgebliebenen drückten die Daumen und die WhatsApp Gruppe glühte während und nach dem Spiel! Auswärtssieg!

Nächste Woche geht es zum ersten Heimspiel, dann erwarten wir die Langenfelder Jungs, in einem hoffentlich ruhigeren Spiel. Da sich beide Mannschaften aber bereits seit längeren sehr gut verstehen, gehen wir davon stark aus!

Es kämpften, spielten, warfen, fieberten: DAS TEAM!  

27.11.2022
mE1 vs. Kettwiger SV - 26:22 (16:10)

Tolles Handballspiel am 1. Advent

Am heutigen Sonntag nutzten wir das spielfreie Wochenende und luden uns die Handballkids aus Essen-Kettwig ein. Der Kettwiger SV rangiert in der E-Jugend im Handballkreis Essen ungeschlagen auf dem Spitzenplatz. Spannung war also vorprogrammiert! Nach dem letzten Testspiel gegen Solingen-Ohligs in der vergangenen Woche, empfingen wir die Essener in der Sporthalle Küllenhahn.

Beide Mannschaften traten zwar ersatzgeschwächt durch die Grippewelle an, aber dies tat dem Spiel keinen Abbruch. Vor Beginn verständigten sich die Trainer auf die Spielform. Komischerweise spielen die beiden Handballkreise eine unterschiedliche Spielform. Während wir in der ersten Halbzeit 3:3 und in der 2. Halbzeit eine offene Manndeckung mit dribbeln spielen, gibt’s in Essen eine komplett andere Spielform. Das 3:3 war nicht bekannt und dribbeln war ebenfalls (bis auf 2mal dribbeln) nicht erlaubt. Auch spielten die Kettwiger keine offene, sondern absinkende Manndeckung. Schon kurios, wenn man überlegt, dass in Düsseldorf gänzlich ohne dribbeln gespielt wird, und im Bergischen Handballkreis im letzten Jahr eine Raumdeckung gespielt wurde. Hier sollte man sich endlich auf Kreisebene auf einheitliche DHB-Regeln einigen.

Wir einigten uns auf die „Essener Spielform“ und so ging es endlich los. Die Jungs meisterten auch diese Spielform eindrucksvoll, wenngleich es noch Optimierungen gibt. Aber das werden wir in den nächsten Trainings auch sukzessive üben! Zur Mitte der 1. Halbzeit stand es ausgeglichen und wir führten knapp mit 7:6. Dann setzten wir uns ein wenig ab, und führten zur Halbzeit mit 16:10. Die Doppelpässe klappten mittlerweile recht ordentlich, nur das Fangen müssen wir noch ein wenig üben! Die beiden Torhüter wechselten sich wie gewohnt ab. Während Anton in der ersten Halbzeit kaum eine Hand an den Ball bekam und Moritz sehr gut hielt, drehte sich das in der 2. Halbzeit. Anton war wie ausgewechselt und er parierte einen Ball nach den Anderen. Der Kasten war vernagelt! Starke Leistung von beiden Torhütern! Hier zahlt sich das Torhütertraining von Wolle aus!

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch und es ging hin und her. Das Spiel war ausgeglichen. Die Partie wurde von Wolle als Schiedsrichter souverän gemeistert! Das Publikum war äußerst fair und es hat uns richtig Spaß gemacht. Am Ende feierten wir einen 26:22 Sieg.

Jetzt gab es endlich Glühwein, Kinderpunsch und Kekse für die Kids und Eltern beider Vereine. Die Trainer verständigten sich darauf, dass sie im Januar erneut gegeneinander spielen wollen. Mal sehen, welche Spielform wir dieses Mal nehmen.

Das Spiel war eine gute Vorbereitung für die am nächsten Wochenende beginnende Bestengruppe, in den wir am Samstag zu den starken Bergischen Panthern reisen werden, hoffentlich dann wieder mit voller Mannschaft! Gute Genesung an alle kranken Kindern!

Es spielten, warfen und kämpften Emil und Emil, Lenni, Justus, Julian, Karl, Ole, Simon, Moritz, Anton  

12.11.2022
mE2 vs. TSV Aufderhöhe - 38:5 (21:1)

Letzter Spieltag in der Vorrunde erfolgreich gestaltet

Am heutigen Samstag ging es zur Premiere nach Solingen. Gegner waren die Kids vom Verein Aufderhöhe. In der Woche war Training nicht optimal möglich, da 2 Trainer an einer Grippe laborierten und einige Spieler ebenfalls erkrankt waren. Bis zum Wochenende lichtete sich das Lazarett, so dass wir zumindest mit 11 Spielern an den Start gehen konnten.

Zugegeben, die Mannschaft war uns bisher nicht bekannt, um so abenteuerlicher war die Sporthalle. Auf der Auswechselbank war es eigentlich nicht möglich, mit den Füßen nicht das Spielfeld zu berühren. Da waren die Städteplaner in den 70ziger Jahren nicht ganz fehlerfrei am Werk.

Aber egal, wir haben das Spiel erfolgreich gemeistert. Vor Beginn des Spiels standen wir bereits als Tabellenerster fest, die Luft war irgendwie bei den Jungs raus. Die Vorfreude auf die Bestengruppe war nicht zu übersehen. Trotzdem zeigten die Jungs eine gute Partie und spielten den Gegner in der ersten Halbzeit schwindelig. Pyroretten zieht man nicht jeden Tag (sprichwörtlich). So war heute viel probieren angesagt. Zur Halbheit führten wir ungefährdet mit 1:21.

Die Trainer verzichteten bewusst auf eine Pausenansprache und ließen die Jungs sich auf dem Feld austoben. In der zweiten Halbzeit erhielten alle Spieler ihre Einsatzzeiten und danken dies mit schön herausgespielten Toren. Trotz des deutlichen 5:38 Sieg, muss man den gegnerischen Torwart besonders loben. Er steckte nie auf und parierte zahlreiche spektakuläre Bälle! Bleib dran, dann sehen wir Dich eines Tages in höheren Klassen wieder!

Jetzt heißt es, kurz durchatmen und auf die Bestengruppe vorbereiten. Dort erwarten uns namhafte Gegner, wie der BHC, Bergische Panther und WMTV. Jede dieser Partien wird hart umkämpft sein und der Ausgang ist total offen, oft wird hier die Tagesform entscheiden. Wir freuen uns!

Es spielten, kämpften und warfen Moritz, Emil und Emil, Lenni, Karl, Max, Leonard, Jonas, Simon, Julian und Ole

 

06.11.2022
mE2 vs. SG Langenfeld - 34:17 (17:5)

Spitzenspiel gegen Langenfeld gewonnen

Am heutigen Sonntag kam es zum langersehnten Spitzenspiel der beiden ungeschlagenen Mannschaften in der Vorrunde Gruppe 1. Wir begrüßten die Langenfelder Jungs am Kothen. Viele Gesichter kamen uns noch bekannt vor, die wir beim Turnier in Rade gesehen haben. Dort bestritten beide Mannschaften das Finale, dass wir damals gewinnen konnten.

Vorab, das Spiel wurde äußerst fair geführt und der Schiedsrichter legte eine souveräne Leistung ab. So macht Handball für alle Spaß!

Heute traten wir mit einer vollen Bank an, alle Plätze waren gefüllt. Ob dies im Zusammenhang mit der vollbesetzten Tribüne in Verbindung gebracht werden kann, ist nicht überliefert. Aber ein riesiges Dankeschön an die Fans, insbesondere die Unterstützung der weiblichen und männlichen D-Jugend. Das gab für die Kids das nötige Adrenalin, um auf dem Spielfeld zu glänzen.

Dann ging es endlich los. Was die Zuschauer in der ersten Halbzeit sahen, war schon sehr außergewöhnlich. Traumhafte Pässe, super Würfe, starke Torhüterparaden, hammermäßige Abwehrleistung, um nur mal ein paar Dinge aufzuzählen, die die Fans bewundern konnten. Zur Halbzeit lagen wir mit 17:5 in Führung, und das Spiel war quasi entschieden!

Nach der Halbzeit probierten wir einige Sachen neu aus, stellten die Mannschaft neu zusammen, und nutzten die 2. Halbzeit um uns weiter einzuspielen und weiter zusammen zu wachsen. Aber auch das schafften die Kids hervorragend, die 2. Halbzeit konnten wir ebenfalls mit 17:12 für uns gestalten! So stand am Ende ein souveräner 34:17 Heimsieg zu Buche!

Platz 1 in der Vorrunde ist gesichert, jetzt gilt es den Fokus auf die Bestengruppe zu legen, da erwarten uns sehr spielstarke Teams und spannende Duelle. Am nächsten Samstag geht es zum letzten Spiel nach Solingen. Gegner wird der TSV Aufderhöhe sein. Für uns ein neuer Gegner, aber wir freuen uns auf das Spiel!

Es kämpften, warfen und spielten: Anton, Moritz, Lenni, Emil und Emil, Karl, Lia, Julian, Maximilian, Max, Jonas, Leonard, Ole und Simon  

29.10.2022
mE2 vs. Haaner TV - 30:11 (14:5)

Erfolgreiche Premiere in Haan

Am heutigen Samstag reisten wir das erste Mal nach Haan. Premiere für die Jungs! Durch die Zusammenlegung der Handballkreise ist Haan auch in unserer Staffel dabei. Unseren heutigen Gegner hatten wir bisher nicht spielen sehen, die Bilanz von Haan war ausgeglichen, 2 Siege und 2 Niederlagen in unserer Staffel. Bis auf Justus, Lia und Max waren alle an Bord.

Das Spiel begann etwas zäh. Nach gefühlten Stunden, stand es lange 1:3 für uns, bevor endlich der Knoten platzte und wir zogen bis zur Halbzeit auf 5:14 davon. Eine Vorentscheidung war gefallen. Die Haaner Jungs spielten die Manndeckung gar nicht so schlecht, sodass wir dieses Mal mehr gefordert waren.

In der 2. Halbzeit probierten wir viele neue Sachen aus und sicherten uns am Ende einen ungefährdeten 11:30 Auswärtssieg. Mit diesem Sieg legten wir den Grundstein für die Qualifikation in die Bestengruppe, und bei 2 ausstehenden Spielen und 4 Punkten und einem sehr guten Torverhältnis, sollte nichts mehr im Wege stehen.

Am nächsten Sonntag geht’s am Kothen zum Spitzenspiel gegen Langenfeld!

Es spielten, warfen und kämpften: Moritz, Karl, Emil und Emil, Leonard, Maximilian, Lenni, Jonas, Simon, Julian und Ole  

23.10.2022
mE2 vs. Mettmann-Sport - 55:8 (24:2)

Selbstvertrauen getankt!

Am heutigen Sonntag ging es am Kothen gegen unsere Nachbarstadt Mettmann. Die Vorzeichen standen sehr gut, wir waren bis auf Lia alle an Bord. Somit konnten wir heute munter durchwechseln und ein wenig ausprobieren, was wir im letzten Training geübt haben.

Aufgrund der Ergebnisse der beiden Mannschaften schien die Lage klar, aber die Trainer mahnten die Jungs im Vorfeld, dass kein Gegner unterschätzt werden kann. Und die Mettmanner hielten mutig entgegen. Der Endstand von 55:8 spricht zwar andere Bände, aber gelungene Einzelaktionen waren auch auf Mettmanner Seite zu beobachten.

In der ersten Halbzeit spielten unsere Jungs wie in gewohnter Weise ihr Pensum ab. Hier sieht man deutlich, dass die Mannschaft eingespielt ist. Zwischendurch erhielten die „neuen“ Spieler auch ihre Einsatzzeiten, die sie auch nutzten und schöne Tore erzielten. Die Abwehrleistung war ganz gut, aber hier gibt es natürlich noch Verbesserungspotenziale (ich weiß, dass ist meckern auf hohen Niveau, aber Ziele müssen gesteckt werden). Am Ende konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen und die beiden Torhüter verhinderten mit ihren Paraden einen zweistelligen Torerfolg der Gäste.

Am Ende waren die Jungs, Trainer und Eltern glücklich und der Sonntag konnte genossen werden. Nächsten Samstag geht’s weiter und die Reise geht nach Haan.

Es warfen, kämpften und spielten Anton, Moritz, Emil und Emil, Lenni, Karl, Ole, Leonard, Max, Simon, Jonas, Julian und Maximilian  

15.10.2022
mE2 - Turnier in Radevormwald SIEGER

E-Jugend gewinnt stark besetztes Turnier in Radevormwald

Am heutigen Samstag ging es für die Kids nach Radevormwald. Nach intensiven 2 Handballwochen für die meisten Kids (THW Camp Kiel und HSV Camp in Wuppertal) wartete heute ein spannendes Turnier auf uns! Aus diesem Anlass gab es für die Jungs am Freitag spontan trainingsfrei, damit die Jungs noch einmal Kräfte für das Turnier sammeln konnten.

Die Teilnehmerliste las sich vorzüglich. Wir trafen wieder auf alte Bekannte. Mit dem 1. FC Köln, Bayer Dormagen, SV Wipperfürth und Rade warteten 4 namhafte Gegner auf uns. Gespielt wurden heute 15 Minuten im 3:3 System. Interessant, da wir diese Spielform auf einem Turnier bisher noch nicht hatten. Aber auch gut, um die Abwehr und den Angriff zu testen und auszuprobieren.

Der erste Gegner, war keine geringfügige Mannschaft, es wartete der SV Wipperfürth auf der Platte. Bekannt aus dem letzten Turnier in Solingen, wo wir im Finale mit einem Tor das glücklichere Ende hatten. Also waren wir dementsprechend gewarnt. Wir wussten, dass die Wipperfürther 2 spielstarke Jungs in ihren Reihen hatten, diese galt es geschickt zu decken. Dies gelang uns auch ziemlich gut und wir konnten schnell in Führung gehen. Am Ende feierten wir einen ungefährdeten 20:8 Sieg.

Das nächste Spiel, war aus Sicht der Trainer, das Entscheidende! Es ging gegen unsere Freunde aus Köln. Vor Beginn des Spiels immer 50/50. Die Kölner, die auch eine hervorragende Jugendarbeit leisten und über 100 (!) E-Jugendliche in ihren Verein aufweisen können, waren heute mit einer starken körperlichen Mannschaft angereist. Also hieß es, spielerisch dagegen zu halten. Am Anfang schenken sich beide Mannschaften nichts. Mittlerweile kennen sich die Jungs und Mädels auch und wissen, worauf zu achten ist. Schnell lagen wir mit 0:2 zurück. Aber die Kids kämpften sich zurück und so konnten wir am Ende das Spiel mit 9:4 erfolgreich gestalten. Jetzt war klar, heute ist alles möglich!

Im 3. Spiel warteten die Mädels von Rade auf uns. Respekt an die Mädels, die gegen alle Jungenmannschaften tapfer mithielten, auch wenn es am Ende für die Mädels nicht gereicht hat, gebührt den Mädels ein Riesenlob von uns! Macht weiter so!

Im letzten Spiel wartete Bayer Dormagen auf uns. Bekannt durch ihre exzellente Jugendarbeit, ist dies kein Gegner den man unterschätzen sollte. Aber auch diese Aufgabe lösten die Kids souverän und gewannen am Ende mit 15:3 und konnten verlustpunktfrei die Vorrunde beenden. Das Finale war erreicht!

Es ging gegen die Langenfelder. Sie setzten sich in ihrer Gruppe ebenfalls durch! Die Kids waren top motiviert und am Ende gewannen wir das Finale verdient mit 12:7!

Wir waren Sieger beim Max Berke Pokal. Die Freude kannte keine Grenzen! Ihr habt das Turnier gewonnen, weil ihr eine Mannschaft seid! Einer für alle, alle für Einen!

Es kämpften, spielten und warfen Moritz, Julian, Lia, Emil und Emil, Karl, Lenni, Ole, Justus, Jonas, Simon, Max und Leonard  

09.10.2022
mE2 vs. THW Kiel - 35:4 (17:1)

E-Jugend auf großer Reise zum THW Kiel

Am Wochenende ging es für die Kids auf große Reise. Das Ziel war Kiel! Die Anreise war für einige etwas anstrengend. Schuld war mal wieder der gesperrte Elbtunnel. Aber am Abend saßen wir alle glücklich im Restaurant und stärkten uns für das anstehende Spiel gegen den THW Kiel. Die Kids nehmen beim THW-Camp teil. Ein Highlight für jedes Kind, dort trainieren, wo die Idole selber trainieren. Doch bevor es ins Camp ging, wartete ein weiteres Highlight auf die Kids. Am Sonntag ging es in das THW-Leistungszentrum und wir spielten gegen die E-Jugend des THW Kiel. Vielen lieben Dank an den THW, insbesondere Jan, der dies spontan ermöglichte.

Die Kids waren so aufgeregt, dass sie die letzten 3 Tage gefühlt nicht mehr schlafen konnten. Schon beim Aufwärmen konnten die Kids einige Jungs vom THW begrüßen, die bereits auch schon an mehreren Camps teilgenommen haben. Dann ging es endlich los! Die Partie wurde äußerst fair geführt und souverän vom Schiedsrichter geleitet. Tolle Leistung, bitte mehr davon! Als Zeitnehmer fungierte der ältere Bruder von einem Spieler, der aufgrund einer schweren Verletzung seine Karriere als Spieler beim THW beenden musste. Aber er hat jetzt schon Spaß als Trainer und wir werden ihn hoffentlich bald auf der Bank wiedersehen.

Das Spiel war besonders laufintensiv, viele packende Laufduelle waren die Folge. Dies hatte richtig Spaß gemacht, den Kids zuzugucken. In der ersten Halbzeit ging es im altbekannten 3:3 auf die Platte. Wir ließen die Kids auf allen Positionen spielen und so konnte sich jedes Kind in der Abwehr und im Angriff auszeichnen. Wir spielten unsere langjährigen Erfahrungen als eingespielte Mannschaft aus und konnte durch schöne Zuspiele eine 1:17 Halbzeitführung herausspielen. Das Ergebnis täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg. Die Kieler scheiterten oft an unseren Torhüter. Starke Leistung!

In der 2. Halbzeit ging es über das ganze Feld. Packende Duelle und immer wieder schöne Kombinationen konnten die Zuschauer zum Staunen bringen. Am Ende feierten wir einen 4:35 Sieg gegen den THW Kiel. Das Ergebnis war zweitrangig, der Spaß steht in der Jugend immer im Vordergrund.

Besonders freuten wir uns über das Geschenk von der Mannschaft des THW Kiel. Wir bekamen ein Torwarttrikot und alle Kids des THW haben darauf unterschrieben. Da waren wir echt baff und haben uns riesig darüber gefreut. Das Trikot bekommt auf jeden Fall einen besonderen Platz im Bilderrahmen.

Dann hieß es Abschied nehmen und wir genossen den Sonntag bei strahlendem Sonnenschein an der Nordsee. Es wurde gegrillt, gespielt, gequatscht, getrunken, einfach herrlich! Danke an Susanne und Wolle für das Organisieren!

Es macht soviel Spaß, Trainer dieser Mannschaft zu sein, ihr seid die Besten und vor allem ihr seid ein TEAM!

Team HSV Wuppertal!

Wir freuen uns schon, wenn wir nächstes Jahr wieder gegen den THW spielen können.

Es spielten, warfen und kämpften Moritz, Emil, Gustav (2015!! und Torschütze!), Julian, Karl, Jonas, Lia und Lenni  

24.09.2022
mE2 vs. Bergischer HC 2 - 29:14 (18:7)

Gut gespielt, trotz dünner Personaldecke

Am heutigen Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Solingen. Es erwartete uns die 2. Mannschaft des BHC. Die Vorzeichen standen am Freitagabend nicht so gut. Mit Emil, Maximilian, Ole und Julian fehlten gleich 4 Spieler. Auch Leonard war angeschlagen, aber biss die Zähne zusammen und konnte phasenweise am Samstag mitspielen. Der andere Emil war bis Freitag krank und konnte die Woche nicht trainieren, aber auch er kämpfte am Samstag bravourös. Mit Max und Simon standen heute 2 Spieler das erste Mal in unserer Mannschaft! Ihr habt Eure Sache richtig gut gemacht! So stellte sich die Mannschaft eigentlich von selbst auf und einige mussten heute 40 Minuten durchspielen.

Unterstützt von zahlreichen Eltern starteten wir in die Partie recht souverän. Wir führten schnell mit 1:8. Eine gewisse Vorentscheidung war bereits zu diesem Zeitpunkt gefallen. Positiv waren die Kombinationen, die man beobachten konnte und die Zuschauer und Trainer zum Staunen brachten. Die nötige Ruhe strahlten unsere beiden Torhüter Anton und Moritz aus. Zahlreiche Paraden waren die Folge und sicherten uns im Gegenzug zahlreiche Tore. Mit einer sicheren 7:18 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Wir erhöhten zu Beginn schnell auf eine 9:22 Führung und spielten jetzt unseren Stiefel herunter. Eine kurze Regelkunde, die der Schiedsrichter noch nicht kannte, brachte den BHC ein 7m Tor ein. Tor ist Tor, aber in der E-Jugend wird immer noch ein Penalty ausgeführt (auch nachzulesen auf der Homepage des Bergischen Handballkreises). Beratungsresistent gab der Schiedsrichter im Spiel noch weitere 7m, einen konnte Anton mit einer Glanzparade abwehren und einen verwandelte Lia sicher im Gehäuse. Sei es darum, für viele Schiedsrichter sind die Regeln in der E-Jugend neu und man lernt quasi nie aus.

Am Ende konnten wir einen ungefährdeten 14:29 Auswärtssieg feiern. Jetzt geht’s erstmal in die Ferien, in denen wir eine Reise nach Kiel antreten und dort gegen den THW spielen werden. Ein Highlight für viele Kids!

Es kämpften, spielten und warfen: Anton, Moritz, Emil, Leonard, Karl, Jonas, Lia, Max, Simon und Lenni  

18.09.2022
mE2 vs. TB Wülfrath - 31:22 (15:11)

Auswärtssieg mit einigen Defiziten

Am heutigen Sonntag ging es für die Jungs nach Wülfrath. Ohne Anton, Lia und Maximilian traten wir nur mit 9 Spielern ersatzgeschwächt zur morgendlichen Zeit zum Auswärtsspiel an.

Wülfrath, ein Gegner, den man keinesfalls unterschätzen sollte, war der erwartet schwere Gegner. Gekonnt treffsicher und durchsetzungsstark sind die Tugenden des Gegners. Den Anfang verschliefen wir komplett und wir lagen schnell mit 2:6 zurück. Wahrscheinlich war man noch im Trott vom letzten Wochenende als wir deutlich gewannen. Nach kurzer Umstellung legten wir den Hebel auf Normalbetrieb um, und wir holten den Rückstand innerhalb kürzester Zeit auf und erzielten beim Stand von 8:7 die erste Führung, die wir bis zum Ende nicht mehr hergaben. Mit einen beruhigenden 15:11 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit drehten wir auf und führten schnell mit 18:11. Die Vorentscheidung war gefallen. Am Ende gewannen wir doch noch recht souverän mit 31:22, auch wenn bei einer konzentrierten Leistung ein höherer Sieg möglich gewesen wäre. Aber diese Spiele sind immer wieder gut, damit Defizite aufgezeigt werden können, die anschließend im Training konsequent trainiert werden müssen.

Die Woche bleiben noch 3 Trainingseinheiten, bevor es am Samstag zur 2. Vertretung des BHC nach Solingen geht.

Es spielten, warfen und kämpften: Moritz, Emil und Emil, Jonas, Karl, Leonard, Lenni, Ole und Julian  

11.09.2022
mE2 vs. Wald-Merscheider TV II - 46:7 (22:2)

Saisonauftakt erfolgreich

Am heutigen Sonntag ging es endlich in die neue Saison, dieses Mal mit den beiden neu zusammengelegten Kreisen Wuppertal und Solingen. Die Saison verspricht interessant zu werden, da wir gegen viele neue Mannschaften aus den Solinger Raum spielen werden.

Pünktlich um 11.30 Uhr ging es am Kothen los. Am Zeitnehmertisch begrüßen wir Claudia und Anja. Beide die Nacht vorher schlaflos, meisterten ihre Sache hervorragend. Vielleicht geht hier noch eine Schiedsrichterkarriere (smile). In nahezu Bestbesetzung traten wir heute gegen die zweite Mannschaft des WMTV Solingen an. Die Jungs spulten ihr Aufwärmprogramm in gewohnter Weise herunter und waren nun bereit ihre ersten Tore zu werfen und zu verteidigen. Und dies gelang auch in beeindruckender Weise. Zur Halbzeit konnten wir mit 22:2 in die wohlverdiente Pause gehen.

Alle Jungs hatten die gleichen Spielanteile sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Das Tor teilten sich Moritz und Anton. Beide Jungs strahlten wieder die nötige Ruhe aus und konnten eindrucksvoll Bälle parieren.

In der zweiten Halbzeit zogen wir das Tempo noch einmal an und gewannen am Ende souverän mit 47:6. Glückwunsch Jungs zum ersten Sieg in der neuen Saison! Nach dem Spiel ging es erstmal unter die kalten Duschen am Kothen (wir hoffen, dass das keine Dauerlösung ist) und danach gab es den feierlichen Höhepunkt. Es ging zum Loher Grill (einer unser Hauptsponsoren, danke das ihr uns unterstützt!) Das Essen war wie immer lecker und so konnten sich die Eltern näher kennenlernen (wir begrüßen Susanne, Katrin, Marcus und Wolle in unserer Gemeinschaft!) Danach ging es zum chillen auf die Couch und es wurde noch Handball Bundesliga geschaut.

Es spielten, warfen, kämpften Anton, Moritz, Lenni, Maximilian, Julian, Emil und Emil, Karl, Leonard, Ole und Jonas  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

03.09.2022
mE-Turnier in Erkrath 1.Platz

E-Jugend siegt auch beim Turnier in Erkrath

Am heutigen Samstag ging es für die Kids nach Erkrath. Neue Umgebung, neue Teams, neue Regeln hieß es am Anfang. Bis auf den 1. FC Köln, waren alle anderen Mannschaften für uns unbekannte Gegner. Das besondere bei diesem Turnier war, dass wir ohne Dribbeln spielen mussten.

Zugegeben, am Anfang waren die Kids skeptisch, ob dies überhaupt funktionieren kann, aber von der ersten Minute an, setzten die Kids das mit Bravour um. Aber immer wieder erstaunlich, dass die Handballkreise noch unterschiedliche Regeln in der E-Jugend haben. Hier sollte es generell mal Vereinheitlicht werden. Egal ob mit oder ohne Dribbeln.

Das Wetter passte, die Sonne lachte uns an! Dies war heute von Bedeutung. Denn es gab einen sogenannten Spaß-Dreikampf. Es wurde nicht nur Handball gespielt, vielmehr mussten sich die Kids am Kicker gegen die anderen Teams duellieren. Und dies war noch nicht alles. Die 3. Disziplin war ein Autorennen! Ich glaube, die Jungs wären am liebsten den ganzen Tag Rennen gefahren. Eine super Idee des Veranstalters, der somit die Pausen zwischen den Spielen gut füllen konnte. Ein riesiges Dankeschön gilt an den Ausrichter TUS Erkrath. Ein perfekt organsiertes Turnier! Rudi, du bist der Beste! Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Beim Handball ging es am Anfang gegen Süchteln (für die nicht geographiebewanderten wie mich, Süchteln liegt in der Nähe von Mönchengladbach. Nach kurzen Startschwierigkeiten konnten wir am Ende 11:4 gewinnen. Zwischendurch ging es wieder zum Kickern. Auch hier zeigten wir unsere Stärke. Das hing natürlich auch damit zusammen, dass einige Jungs einen Kicker zuhause haben.

Im zweiten Spiel ging es gegen unsere Freunde aus Köln. In Palmersheim noch knapp verloren, wollten wir dieses Mal den Spieß wieder herumdrehen. Nach einem spannenden Spiel konnten wir am Ende einen 9:8 Sieg feiern! Das Passspiel wird immer besser! Starke Leistung!

Im 3. Spiel trafen wir auf Interaktiv Ratingen. Bei Ratingen unterstützten 4 Jungs aus unserer Jungend mit, da Ratingen am Morgen noch nicht in Bestbesetzung angetreten war. Auch dieses Spiel konnten wir mit 15:3 für uns entscheiden.

Im vorletzten Spiel ging es gegen die 2. Mannschaft des 1. FC Köln. Die Kids liefen zur Hochform auf und feierten einen 11:2 Erfolg.

Vor dem abschließenden Spiel gegen Waldbröl ging es für die Betreuer und Kids zum finalen Rennen der „DTM“. Marcus unser bester Betreuer steuerte sein Auto ins Finale und belegte einen vorderen Platz im Feld. Emil, der schnellste Junge bei uns fuhr ebenfalls im Finale erfolgreich für den HSV.

Gegen Waldbröl ließen wir nichts anbrennen uns siegten souverän mit 14:5. Somit konnten wir beim Handball alle Spiele gewinnen. Doch sollte das für den Turniersieg reichen? Die Siegerehrung war total spannend.

Als der 1. FC Köln als 2. ausgerufen wurde, kannte der Jubel keine Grenzen. Wir haben es geschafft! Erster Platz! Glückwunsch!

Nach den obligatorischen Siegerfoto traten die Kids erfolgreich ihre Heimreise an und haben bestimmt viele neue Handballfreunde in den anderen Mannschaften gefunden.

Handball verbindet!  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

21.08.2022
mE - Turnier in Solingen

E-Jugend gewinnt beim WMTV Cup in Solingen

Was für ein Turnier! Was für Wetter! Was für Stimmung! Was für ein Ergebnis!

Eigentlich ist bereits alles gesagt. Heute ging es für die E-Jugend zum Rasenturnier nach Solingen. Der WMTV Solingen richtete nach der Corona-Pandemie endlich wieder sein Rasenturnier aus. Mit über 100 Mannschaften ist es das größte Turnier in nah und fern. Das Turnier war perfekt organisiert. Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer, Organisatoren, Schiedsrichter, Eltern! Ihr wart super! Und der liebe Wettergott hat Euch dafür belohnt. Traumhafte Bedingungen an der Jahnkampfbahn in Solingen waren die Folge!

Heute waren alle Kinder an Bord. Ausgestattet mit Sonnencreme und Basecap ging es auf den Rasen. Nach einer kurzen Aufwärmung wartete schon der erste Gegner auf uns. Der Gastgeber selber, forderte uns heraus. Es war das erwartet schwere und richtungsweisende Spiel. Gewinnst du das Spiel, ist alles möglich, verlierst du das Spiel, bist du schon quasi aus den Rennen. Es ging hin und her. Die Führung wechselte zwischen beiden Mannschaften ständig. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, ein unentschieden wäre auch gerechtfertigt. Am Ende behielten wir mit 9:8 die Oberhand und konnten das erste Mal jubeln. Der Auftakt war gelungen!

Jetzt ging es gegen die zweiten Mannschaften vom BHC und Unterrath. Beide Spiele konnten wir gewinnen (9:2 und 14:1). Es war schön zu sehen, dass alle Kinder ihre Einsatzzeiten nutzen konnten und schöne Spielpässe und Torabschlüsse zeigen konnten.

Nach einer langen Mittagspause (zumindest für die Kinder, die es kaum erwarten konnten) ging es in die beiden Finals. Dieses Mal wartete im ersten Spiel mit den BHC ein starker Gegner auf uns. Die Kids waren voll motiviert und spielten sich in die Herzen der Eltern. Super Abspiele und eine nahezu perfekte Manndeckung sicherten uns einen 6:2 Sieg! Das erste Spiel war gewonnen. Jetzt ging es im letzten entscheidenden Spiel gegen die Jungs aus Wipperfürth. Und was jetzt folgte, war ein absoluter Krimi und nichts für schwache Nerven. Die Vorzeichen standen gut. Uns reichte ein Unentschieden. Aber jeder weiß, darauf kann man nie spielen. Die Wipperfürther hatten den besseren Start und führten schnell mit 2 Toren. Doch die Kids gaben nicht auf. Sie fighteten und jeden Ball und glichen wieder aus! Es waren noch 30 Sekunden zu spielen. Es gab den entscheidenden 7m für uns. Lia trat an und verwandelte sicher Tor. Es war geschafft. 7:6 Endstand! Wir waren Turniersieger!

Die Kids lagen sich in den Armen und feierten ihren Sieg! Aber auch gilt es ein riesiger Respekt an die Wipperfürther Jungs zu zollen. Sie spielten 2 Spiele in Folge und man merkte kaum einen Kräfteverschleiß! Ein würdiger 2. Platz!

Jetzt gibt eine kurze Pause, bevor es in der ersten Septemberwoche nach Erkrath zum nächsten Turnier geht! Wir freuen uns!  

xx.xx.xxxx
mE2 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine Berichte übermittelt worden - Saisonbeginn September 2022

xx.xx.xxxx
mE2 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine weiteren Berichte übermittelt worden  

Torschützen
Hier die Torschützen der mE2 (2022/2023)
Name Tore davon 7m Anzahl Spiele Schnitt
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
  Saisonbeginn September 2021