Zum
Seiten-
anfang
männliche A-Jugend HSV Handball
männliche A-Jugend (2004/05) Kreisliga
Kontakt Spielberichte Torschützen Tabelle 2022/2023 Spielplan 2022/2023
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
Trainer:
Sven Rogall

Telefon:
0160 94910463

E-Mail:
sven.rogall@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainingszeiten:
- Montag: 20:00 - 21:30 Uhr
- Sporthalle Nevigeser Straße
- Donnerstag: 19:45 - 21:15 Uhr
- Sporthalle Siegesstraße
Aktueller Spielbericht
26.01.2023
mA vs. SG TuRa Altendorf - 45:32 (22:10)

Bericht folgt in Kürze...  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

Weitere Spielberichte der Saison
22.01.2023
mA vs. HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. II - 31:37 (14:22)

Die Mannschaft versammelte sich in der Kabine und die Vorfreude auf das Spiel war direkt zu spüren. Nachdem wir uns dann umgezogen hatten, ging es ans Aufwärmen. Trotz mehrerer Unannehmlichkeiten war das Aufwärmen recht erfolgreich und das Spiel konnte losgehen.

Doch das Spiel verlief anfangs nicht so wie geplant. Die Abstimmung in der Abwehr hat nicht gestimmt und im Angriff waren wir nicht erfolgreich. Nachdem ungefähr 5 Minuten gespielt waren, fanden wir aber im Angriff auch ins Spiel, jedoch zog sich die schlechte Abwehrleistung weiter durch unser Spiel. Nicht verwunderlich also, dass wir mit einem 8 Tore Rückstand in die Pause gingen.

Dann, nach der Pause, kamen wir zwar besser ins Spiel, auch defensiv wurde es besser, aber es blieben zu viele Fehler - sowohl defensiv als auch offensiv - um dem Gegner noch mal gefährlich zu werden. In der Offensive haben wir durch zu viele Konzentrationsfehler den Ball zu oft “weggeschmissen“ und in der Defensive hat die Abstimmung und ebenfalls die Konzentration gefehlt, wodurch wir am Ende zurecht mit 6 Toren verloren.  

27.11.2022
mA vs. MTG Horst Essen - 28:31 (16:15)

Als wir nach Essen mit einem bereits stark eingeschränkten Kader von 8 Mann zum Spiel gefahren sind, waren wir uns alle der bevorstehenden Aufgabe bewusst. Wir müssten alle 120% abrufen um das Spiel zu gewinnen.

Und bei Spielbeginn hat man uns diesen Kampfgeist auch angemerkt. Jedoch machten sich Unaufmerksamkeiten in der Abwehr und eine erneut nüchterne Torausbeute im Angriff merkbar, weshalb wir nur mit einer 1 Tore-Führung in die Pause gingen.

Nach der Pause kamen wir wieder stärker zurück aber haben uns von der weiterhin anhaltenden nüchternen Torausbeute und den Fehlern in der Abwehr so weit runterziehen lassen, dass wir am Ende das Spiel gegen einen ebenwürdigen Gegner verdient mit 3 Toren verloren haben.  

12.11.2022
mA vs. Ohligser TV - 40:32 (22:18)

Schon als wir uns am Samstag getroffen haben, konnte man unseren Willen auf einen weiteren Sieg spüren. Als wir die Halle dann betreten haben, mussten wir uns zuerst aufgrund eines vorherigen Spiels im Hallenflur warm machen. Nachdem wir dann die Platte betreten durften dauerte es auch nicht mehr lange bis zum Spielbeginn.

Im Spiel dann war uns von Beginn an der Wille anzumerken, jedoch spiegelte das Ergebnis dies nicht wieder. Kurz nach Spielbeginn haben wir uns dann jedoch gefangen und die Führung dann auch an uns gerissen. Nach der Halbzeit ging es für uns dann mit einer 4 Tore-Führung wieder auf die Platte und wir haben uns direkt wieder ins Spiel gekämpft.

Trotz schwankender Leistung gingen wir dann mit einem Sieg (40:32) am Ende des Spiels von der Platte.  

06.11.2022
mA vs. Kettwiger Sportverein 70/86 - 42:20 (22:14)

13:10 wir betreten die Halle und man merkt uns direkt die Lust auf das Spiel an. Beim Aufwärmen festigt sich dieser Eindruck und kurz vor dem Spiel werden wir noch heißer durch die Ansprache unseres Trainers (Balu) und die Stimmung in der Mannschaft.

Als das Spiel dann beginnt macht sich das auch direkt bemerkbar. In den ersten Minuten gehen wir direkt deutlich in Führung, da wir hinten nichts kassieren und vorne unsere Dinger rein machen. Nach ungefähr 13 Minuten merkt man jedoch, dass wir das Spiel auf die leichte Schüppe nehmen und der Gegner nutzt diese Phase aus und kommt bis zur Halbzeit bis auf 8 Tore ran.

Nach der Pause jedoch fangen wir uns defensiv wieder, kassieren dadurch erneut kaum etwas und werden vorne noch effektiver. Da wir das bis zum Ende dann durchziehen gehen wir zurecht mit 42:20 (aus unserer Sicht) von der Platte!

 

30.10.2022
mA vs. TB Wülfrath - 22:30 (8:12)

Hoch motiviert, mit festem Vorhaben gegen den punktgleichen Spitzenreiter aus Wülfrath zwei Punkte in unserer heimischen Halle zu behalten, starteten wir in das Spiel. Schnell wurde klar, das ist unser stärkster Gegner bis lang.

Nach einem sehr kurzen Schlagabtausch gelangten wir schnell in eine Art Starre. Von außen sah es mehr wie Standhandball aus. Mit der offensiven Abwehrreihe der Wülfrather kamen wir nicht klar! Trotzdem gingen wir nur mit vier Toren hinten liegend in die Halbzeit (8:12).

Die zweite Hälfte startete, leider nur im ersten Angriff, agiler. Zur Mitte der zweiten Hälfte war das Spiel bereits verloren. Weiter ging es mit zu wenig Bewegung ohne Ball und immer wieder Defiziten in unserer Abwehrreihe! Wülfrath spielte immer wieder den gleichen Spielzug und kam damit durch! Schade das wir hier so orientierungslos waren!

Kurz vor Ende war es dann soweit und Wülfrath war mit zehn Toren vorne! Ein letztes, oder vielleicht auch erstes (!!!), Aufbäumen kurz vor Spielende ließ uns zwei Tore aufholen, so dass wir wenigstens nicht zweistellig verloren!

Glückwunsch an unsere Gegner aus Wülfrath, die waren definitiv an diesem Sonntag die bessere Mannschaft!

A-Jugend, N.N.  

22.10.2022
mA vs. DJK Grün Weiß Werden - 26:25 (10:11)

Als wir beim Tabellen-Vorletzten angereist sind, hatten wir nicht mit so einem spannenden Spiel gerechnet. Auch beim Aufwärmen hat man uns leichten Übermut schon angemerkt aber als es dann auf der Platte losging, haben wir alles in die Waagschale gelegt.

Nach 15min bereits hat man jedoch eins feststellen können: Unsere bisherige Torausbeute war eine Katastrophe. Dies lag nicht nur an einem starken gegnerischen Torwart oder einer soliden Defensiv-Leistung der Gegner. Nein, im Abschluss waren wir selber unser größtes Problem. Da unsere Defensiv-Leistung jedoch stimmte, war das Spiel noch recht ausgeglichen. Nur aus diesem Grund gingen wir mit nur 1 Tor Rückstand in die Halbzeit.

In der Halbzeit dann haben wir diese miserable Torausbeute dann angesprochen und besprochen, wie man diese deutlich verbessern kann. In der 2. Halbzeit dann hat man uns weiterhin kämpfen sehen, jedoch fehlte nun ein bisschen Glück beim Torabschluss.

Als die letzten 2 Minuten dann begannen, begann ein regelrechter Krimi. Beide Teams fingen einen gegnerischen Angriff ab und wandelten diese in eine Gegen-Offensive um. Die Sache war nur - keins von beiden Teams traf.

In den letzten 20 Sekunden bekamen wir jedoch noch einmal den Ball und in der allerletzten Sekunden bekamen wir noch einen 7-Meter, welcher dann am Ende von Johannes verwandelt wurde.

Somit gewann also unser HSV  das Spiel denkbar knapp mit 25:26!

Für die mA-Jugend, Niclas.

24.09.2022
mA vs. Lüttringhauser TV - 30:21 18:12)

17:45 - Als wir die Halle betreten ist der Fokus auf 2 weitere Punkte direkt da. Wir waren zwar nominell nur 8 Spieler ( 7 Feldspieler + Towart), aber wir waren uns trotzdem unserer Klasse bewusst und wussten, das wir auch mit einem Kader von 8 das Spiel gewinnen können.

18:25 - Nach einem erfolgreichen Aufwärmen kommen wir noch ein Mal in der Kabine zusammen, um uns die letzten Worte unseres Trainers anzuhören und den Fokus jedes Einzelnen nun aufs Spiel zu lenken.

18:35 - Nach der Begrüßung startet das Spiel und wir kassieren in den ersten 11 Minuten kein einziges Gegentor, machen dafür vorne aber 11 Dinger rein. Nach diesem 11:0 Lauf passiert dann ein schweres Foul an Jakki, welches zwar geahndet wird, uns aber nochmals wieder in der Verteidigung aufweckt, da wir langsam schludrig wurden. In den letzten 7 Minuten der ersten Halbzeit verlieren wir jedoch die Kontrolle über das Spiel, da wir uns hinten zu viele Fehler und vorne zu unsaubere Abschlüsse erlauben.

In der Halbzeit-Pause sprechen wir dann genau diese Ungenauigkeiten an und machen einen Plan, wie wir uns die Kontrolle über das Spiel schnell wieder zurückholen. Nach der Pause ist auf der Platte direkt wieder die Mentalität und der Wille von uns zu spüren. Es gibt zwar zwischendurch im Spiel wieder Phasen, in denen wir vorne und hinten zu schludrig werden, jedoch machen wir das mit guten Aktionen vorne und hinten wieder wett.

Am Ende des Spiels ist der Sieg uns jedoch nicht mehr zu nehmen und wir gewinnen zurecht deutlich mit 30:21.  

Für die mA-Jugend, Niclas.

17.09.2022
mA vs. HSV Solingen-Gräfrath II - 35:28 (18:11)

14:15 Uhr - so langsam kommen alle unsere Spieler an der Halle an und wir begeben uns in die Kabine. Man merkt auch von Anfang an, dass wir alle sehr viel Bock auf das Spiel haben und hungrig auf die 2 Punkte sind. Als wir dann um 14:30 das Aufwärmen beginnen ist die Stimmung und der Wille zum Sieg auch für Außenstehende zu spüren.

15:02 Uhr: Die gegnerische Mannschaft begibt sich aus der Kabine und das Spiel kann starten. Von der ersten Minute an sind wir offensiv sehr gefährlich und treffsicher, jedoch sind wir hinten noch sehr anfällig. Nach spätestens 10 Minuten legt sich diese defensive Schwächephase jedoch und auch unser Torwart, Justus aus der B-Jugend, macht sich mit Paraden nicht nur bemerkbar, sondern wird gleich eine wichtige Stütze für unseren späteren Erfolg. Als wir dann nach 15 Minuten langsam in den Flow reinkommen haben wir zwar zwischendurch Fehler in unserem Spiel, aber machen diese mit guten Aktionen schnell wieder wett und gehen daher mit einer 7 Tore-Führung (18:11) in die Halbzeit.

In dieser wird uns dann von unserem Trainer (Balu) noch einmal verklickert, dass wir zwar einen großen Schritt zum Sieg schon gegangen sind, dieser jedoch durch Übermut oder Überheblichkeit noch ins Schwanken geraten kann. Als wir dann jedoch wieder die Platte betreten sind wir sofort wieder da.

Nach dem Seitenwechsel sind wir außerdem noch mal giftiger und körperlicher in unserem Defensiv-Spiel als noch davor. Im Verlauf der zweiten Hälfte spielten wir dann zwar zwischendurch nur noch ein 4 vs. 6, aufgrund 2 zeitgleicher Zeitstrafen gegen uns, aber auch dies konnte nicht mehr groß was am Ergebnis verändern. Als dann die letzten 3 Minuten des Spiels laufen merkt man bereits, dass wir uns diesen Sieg nicht mehr nehmen lassen und genau das ist dann auch am Ende für den eindeutigen Sieg (35:28) gegen den HSV Solingen Gräfrath!

Für die mA-Jugend, Niclas.

xx.xx.xxxx
mA vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine weiteren Berichte übermittelt worden  

Torschützen
Hier die Torschützen der mA-Jugend (2021/2022)
Name Tore davon 7m Anzahl Spiele Schnitt
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
  Saisonbeginn September 2021