Zum
Seiten-
anfang
männliche E1-Jugend HSV Handball Jahrgang 2009
männliche E1-Jugend (Jahrgang 2009) Kreisliga Gruppe 1
Kontakt Spielberichte SIS‑Tabelle Gesamtspielplan mE1
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
Trainer / Koordinator:
Marc Lilienthal

Telefon:
0178 2576910

E-Mail:
marc.lilienthal@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainer:
Jens Schildknecht

Telefon:
0172 4177264

E-Mail:
jens.schildknecht@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainingszeiten:
- Montag: 17:45 - 19:00 Uhr
- Sporthalle Hilgershöhe
- Donnerstag: 17:00 - 18:30 Uhr
- Sporthalle Hardenberg
   
Aktueller Spielbericht
16.02.2019
mE1 vs. MTV 61 Elberfeld - 17:11 (13:8)

Na wer sagt es denn

Am Samstag war es wieder Zeit für den nächsten Anpfiff. Bevor es jetzt wieder eine mehrwöchige Spielpause für unsere Jungs gibt, durften wir die Jungs vom MTV in unserer Heimhalle am Kothen empfangen. War es doch im Hinspiel so, dass wir eine schöne 3:0 Führung verschenkt und dann nicht mehr so richtig ins Spiel gefunden haben - so war am heutigen Tag die Vorgabe ganz klar. „Aufpassen und 40 Minuten Vollgas."

So begannen wir dann auch. Nach 8 Minuten führten wir mit 5:0. Die Warnung der Trainer und die Erinnerung ans Hinspiel waren den Kindern noch im Kopf. Nicht nachlassen und immer weiter, weiter und weiter...

Vorne fielen weiter Tore und auch unsere Abwehr machte am heutigen Tag einen super Job. Den Torjäger der gegnerischen Mannschaft konnte man über weite Strecken „aus dem Spiel" nehmen und so gingen wir mit einer Führung in die Pause.

Jetzt folgte wieder die Ansprache der Trainer: Volle Konzentration war gefordert. Nicht wieder leichtfertig das Spiel aus der Hand geben und den Gegner nun im 6:6 genauso unter Druck setzen.

Es gelang wunderbar. Die Jungs gaben als Mannschaft alles, es wurde verteidigt, gehalten und schnell wieder umgeschaltet in den Angriff. Unsere Fanbase sah tolle Zusammenspiele und einen starken Auftritt als Mannschaft. So kann und soll es weitergehen. Jungs, wir sind stolz auf Eure Leistung von der 1. Bis zur 40. Minute.  

Weitere Spielberichte der Saison
10.02.2019
mE1 vs. TB Wülfrath - 12:21 (3:13)

Sonntagsfrühstück in Wülfrath

Am 10.2.2019 folgten wir der Einladung der Jungs vom TB Wülfrath zum nächsten Ligaspiel. Mit dezimiertem Kader reisten wir morgens zur besten Frühstückszeit an.

Alle Jungs waren gespannt, wie der heutige Tag wohl verlaufen wird. In der letzten Woche konnten wir das erste Spiel in dieser Saison gewinnen und die Punkte auf unserem Konto verbuchen. Nun stand mit Wülfrath ein anderes Kaliber auf dem Spielplan.

So starteten wir dennoch frohen Mutes in das morgendliche Handballvergnügen. Besonders in der ersten Halbzeit spürte man den Altersunterschied und die Erfahrung des 2. Jahres in der E Jugend einiger Kinder. So spielte uns der Gegner immer wieder aus und ging somit auch zurecht mit einem ordentlichen Abstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit wurden dann diverse Passagen des Spiels angesprochen und die Kinder waren sich einig. „So soll es nicht weitergehen!"

Der Anpfiff ertönte und das Spiel auf dem Großfeld begann. In einem offenen Schlagabtausch fielen dann die Tore auf beiden Seiten. Unterm Strich konnten wir die 2. Halbzeit knapp für uns entscheiden, was aber jedoch nicht reichte, um die 1. Halbzeit auszubügeln. Aber es geht doch.

Mit der Leistung und dem Willen in der 2. Halbzeit ist so einiges möglich und darauf werden wir jetzt weiter aufbauen und freuen uns schon auf das nächste Spiel in unserer Heimhalle.  

02.02.2019
mE1 vs. ASV Wuppertal - 17:15 (11:10)

Heimsieg am Kothen

Heute am 2. Februar 2019 haben die E -Jungs vom HSV Wuppertal die männliche E vom ASV empfangen. Endlich hatten sie wieder mehr Zeit, sich warm zu machen. Umso konzentrierter ging es ins Spiel.

Nach einer anfänglichen Unsicherheit gingen die HSV Jungs schnell im Führung. Der Sturm machte seine Sache gut und so landeten einige Treffer im gegnerischen Tor. Kurz vor der Halbzeit allerdings schaffte es der ASV deutlich zu oft durch die heimische Abwehr. So gingen wir nur mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte entwickelte sich zu einem schnellen Spiel. Der Sturm setzte weiter deutliche Akzente, während in der Abwehr zu schwach gearbeitet wurde. Die Tore fielen folglich auf beiden Seiten. Einige unnötige Ballverluste ließen das Spiel knapper werden, als es eigentlich nötig wäre. Schließlich gewannen wir mit zwei Toren Vorsprung und die Zuschauer auf den Rängen applaudierten dem erfolgreichen Team.

Jungs, da geht noch mehr. Heute sind vorne schöne Tore gefallen. Genauso wichtig ist es allerdings, diese hinten zu verhindern.

Heute habt ihr einen Sieg nach Hause gebracht. Das wollen wir jetzt öfter sehen.  

26.01.2019
mE1 vs. Mettmann-Sport 1 - 6:29 (3:15)

Da geht mehr

Ganz Deutschland ist im WM-Fieber. So auch die männliche E1 des HSV Wuppertal. Seinen Vorbildern möchte man gern nacheifern. Heute am 26.01.2019 hatten die Jungs endlich ihr erstes Spiel in diesem Jahr. Sie folgten der Einladung von Mettmann Sport.

Da vor den Jungs noch ein Spiel war, fiel das Warmmachen kürzer aus, als sie es gewohnt sind. Ebenso wurde nur eine kurze Ansprache gehalten. Schließlich gab es den Startpfiff und leider wurde schnell klar: Das ist nicht unser Tag. In der Abwehr liefen wir Mettmann zu oft hinterher. Mit ein paar Links-Rechts-Manövern ließen wir uns austricksen und der Gegenspieler kam nahezu ungehindert bis zum Tor. Freie Würfe sind dort für den Torhüter kaum haltbar. Noch dazu hatte dieser das Glück nicht auf seiner Seite. Vorne im Sturm kamen wir hingegen viel zu wenig zum Zug. Durch eine große Anzahl an Fehlpässen in den leeren Raum oder schlimmer direkt in die Hände des Gegners, verloren wir zu häufig den Ball. Die schnellen Jungs von Mettmann reagierten sofort und machten den Sack zu. Wenn wir uns einmal durch schönes Zuspiel, so wie es die Zuschauer gewohnt sind, zum Tor gekämpft haben, ging der Ball einfach nicht zwischen die Pfosten. Im Sturm fehlte also ebenso das letzte Quäntchen Glück.

Jungs, Kopf hoch. Wir alle wissen ja, ihr könnt das besser. Findet Eure Spielfreude schnell wieder und zeigt uns Euren großen Willen.

Das ist Handball.

Das soll Spaß machen.  

06.01.2019
mE1 beim Berger-Cup -

Berger Cup 2019 – der Start ins neue Jahr

Noch vor Beginn der Trainingszeit stand am 06.01.2019 das erste Spiel für die männliche E-Jugend des HSV Wuppertal an. In der Sporthalle Küllenhahn wurden wir zum Berger Cup eingeladen. Insgesamt acht E-Mannschaften kämpften um den begehrten Pokal. Diese waren in zwei Gruppen eingeteilt, so dass es für jedes Team in der Vorrunde drei Spiele gab.

Unsere ersten zwei Spiele liefen leider nicht nach Plan. Viel zu oft verloren wir den Ball und hatten den schnellen Gegenstößen der Gegner nicht viel entgegen zu setzen. Im Abschluss war der Wurm drin, so dass der Ball einfach nicht über die Linie wollte. Oft fehlte uns die Konzentration oder einfach eine Idee. Im dritten Spiel wollten wir dann zeigen, dass wir es doch können. Viele Bälle fanden endlich ihren Weg ins Tor und je mehr wir trafen, umso sicherer wurde das Spiel. So konnten wir es schließlich deutlich für uns entscheiden.

Durch das Gesamtergebnis reichte es schließlich diesmal nur für den Kampf um Platz 5. Dieses Match gingen wir ebenfalls sehr motiviert an. Eigentlich passte alles - außer die Punkte. Am Ende mussten wir uns unglücklich leider ganz knapp geschlagen geben.

Wir haben heute beim Turnier gesehen, wo wir direkt zu Beginn des Jahres ansetzen werden. Ist ja alles kein Beinbruch, sondern nur eine Herausforderung. Nächstes Mal werden die Karten neu gemischt und das Spiel beginnt erneut ...

Zum Schluss gab es eine Medaille und man konnte die Spieler wieder lächeln sehen. Einen herzlichen Dank an den Ausrichter auch für Speis und Trank.  

01.12.2018
mE1 vs. MTV 61 Elberfeld - 8:14 (4:7)

An Tagen wie diesen

Heute, am 1. Dezember 2018, öffneten wir das nächste Türchen unserer Saison. Der MTV Elberfeld erwartete uns in der Turnhalle an der Gathe. Hochmotiviert machten wir uns warm und freuten uns auf das Spiel.

Gleich nach dem Anpfiff konnten wir ein paar schöne Tore für uns verbuchen. Sehr schnell ging es hin und her. Was dann passierte, weiß niemand genau. Wir kämpften, aber uns gelang kaum noch ein Spielzug. Immer wieder agierten wir zu hektisch und verloren deshalb den Ball. Der Gegner kam häufig in dessen Besitz, da wir unsere Dribbelaktionen zu mutig vorführten und sie ihn uns dann wörtlich aus den Händen stahlen. Ganz aufgeben wollten die Jungs natürlich nicht, so dass es auch auf unserer Seite einige Tore gab, bei denen wir uns aber viel schwerer taten, als es die Zuschauer sonst gewohnt sind.

Die Unruhe im Team war in der zweiten Halbzeit ebenfalls deutlich zu spüren. Eine große Menge an Pässen fand den falschen Spieler. Wir wollten nach vorne spielen. Das muss dann allerdings genauer passieren. Der MTV nahm die Geschenke gern an und so musste unser Torwart öfter einmal hinter sich greifen. Von der Abwehr ziemlich alleine gelassen, hielt er aber einen Kracher nach dem nächsten und sorgte damit dafür, dass der Abstand nicht zu groß wurde.

Kopf hoch, Jungs. Es gibt so Tage, an denen nichts gelingen will. Die vergessen wir ganz schnell und konzentrieren uns auf die nächsten Spiele, in den wir wie gewohnt zeigen, was in uns steckt.

Wir wissen: Ihr könnt das!  

10.11.2018
mE1 vs. TB Wülfrath - 14:16 (7:7)

Sensationell

Die E-Jungs 2009 vom HSV-Wuppertal haben heute am 10.11.2018 die männliche E-Mannschaft des TB Wülfrath empfangen. So traf man sich gut gelaunt und hoch motiviert in der heimischen Turnhalle Gathe zu einem Duell der Spitzenklasse.

Schon zu Beginn in der 3-3-Aufstellung wurde klar, dass beide Mannschaften sich nichts schenken. In der Abwehr stellten sich die HSV Jungs in ihren neuen Trikots mutig dem oft durchaus größeren Gegner entgegen und stahlen ihm mit pfiffigen Manövern den Ball. Im Sturm kam unseren Jungs schließlich die Größe und Wendigkeit zu Gute. Geschickt umdribbelten sie den Gegenspieler und versenkten den Ball im gegnerischen Tor.

Hervorragend war die Leistung vom Torwart des HSV, der sich oftmals todesmutig in die Flugbahn des Balles warf und ihn dadurch oft wieder in den Besitz der HSV-Mannschaft lenkte. Diese schnellen Reaktionen kamen dem Tempo des Spiels entgegen. So leitete er insbesondere in der zweiten Halbzeit, in der man wieder auf das offene Feld spielen durfte, einige actionreiche Tempogegenstöße ein.

Das Spiel der Jungs war fokussiert und schnell. Es wurde wie besprochen häufiger gepasst und eine tolle Teamleistung abgeliefert. Gegen Ende wurde das Match so spannend, dass es die Zuschauer nicht mehr auf den Sitzen gehalten hat. Der Kampfgeist hatte angesteckt.

Leider hat es zum Schluss ganz knapp nicht gereicht. Traurig muss da aber niemand sein, denn wenn die Spieler diesen Weg weitergehen, diesen Willen und zusätzlich den Spaß am Handball weiter so leben, dann werden wir noch viele mitreißende Spiele erleben.

Weiter so!  

04.11.2018
mE1 vs. ASV Wuppertal - 14:14 (7:7)

Tor für Tor zum ersten Punkt

Am 4.11.2018 war es nun soweit, es stand unser zweites E Jugend – Spiel auf dem Plan. Wir waren zu Gast bei der Mannschaft vom ASV Wuppertal, die ihre Mannschaft für diese Saison aK melden mussten. Für uns als E Neulinge gilt es erstmal, sich der neuen Situation anzupassen. Wo liegen die Stärken und die Schwächen des Gegners. All das müssen wir neu ausloten.

Nach der Niederlage im ersten Spiel stand für heute „neuer Anlauf" auf dem Plan und so starteten wir auch in das Spiel. Im Vergleich zum ersten Spiel wurde sicherer und enger gedeckt, es wurden mehr Bälle abgefangen und das Spiel schneller nach vorne getrieben. Auch der Abschluss erfolgte oft erfolgreich. Auch wenn wir hier den Sack hätten zumachen können, so fehlte es hier und da doch am Quäntchen Glück bzw. stand der gegnerische Torwart für ihn zur rechten Zeit am rechten Fleck.

Beide Teams schenkten sich nichts und es blieb spannend bis zur letzten Minute mit einem offenen Schlagabtausch. Am Ende trennten wir uns mit einem schönem Unentschieden und konnten damit unseren ersten Punkt in dieser Saison einfahren.

Am kommenden Samstag geht es direkt weiter mit einem Heimspiel an der Gathe gegen die bislang noch ungeschlagenen Jungs aus Wülfrath. Anwurf ist um 14h30.

Wir freuen uns drauf  

07.10.2018
mE1 vs. Mettmann-Sport - 10:19 (5:8)

Es hat Boom gemacht

Lange mussten sie sich gedulden: Die Jungs der E1-Mannschaft (2009) vom HSV Wuppertal. Endlich war es heute am 7.10.2018 so weit. Das erste Spiel der Saison und gleich ein Heimspiel. Die Gegner kamen, wie bei dem Spiel der Mädchen zuvor, aus Mettmann.

Von Beginn an fiel das große Tempo auf. Das Spiel war schnell und präzise. So konnten die Jungen in der ersten Halbzeit Punkte machen und blieben dabei immer auf Augenhöhe mit ihrem Gegenspieler. Ein paar schöne Gegenstöße wurden in Tore verwandelt. Es hatte Boom gemacht. Die Tribüne jubelte.

In der zweiten Halbzeit konnten die Spieler von Mettmann Sport sich dann weiter absetzen. Hier merkte man eben, dass das große Feld noch nicht zum Wohnzimmer der HSV-Mannschaft geworden ist. Die längere Spielzeit und das weitere Laufen kosteten Körner und Konzentration. Die Jungs gaben allerdings nicht auf und legten noch einmal einen Schwung schöner Tore nach. Das Tempo von Mettmann konnten sie heute leider noch nicht komplett halten. Als sie sich dann unter tosendem Applaus geschlagen geben mussten, war allen klar: Da kommt noch was richtig Gutes.

Jeder einzelne kann stolz auf sich sein. Mit ein bisschen Übung und Spielerfahrung wird aus dieser Mannschaft bald eine Truppe, vor der die Gegner zittern.

Vielen Dank an dieser Stelle an das Catering-Team, welches Spieler, Fans und Gäste wunderbar mit Kaffee, Brötchen und Kuchen versorgt hat.

Mit dem Spielerlebnis und der Spielfreude tut das frühe Aufstehen gleich viel weniger weh.  

07.09.2018
mE1 - Saisoneröffnung

Vereinsliebe geht durch den Magen

Am Freitag, dem 07.09.2018 war es wieder soweit. Die männliche E Jugend feierte wieder Ihren Saisonauftakt im Garten eines Trainers.

Der Wettergott meinte es gut, wenn auch etwas kühl, mit uns. Pünktlich kurz vor Beginn kam die Sonne raus und wärmte die Mannschaft und die Eltern. Wenn das mal kein Zeichen ist!

Ausgelassen spielten die Kinder und lebten Ihren Bewegungsdrang ausgiebig aus. Die Vorfreude auf die kommende Spielzeit war schon greifbar. Es wurde viel spekuliert und geplant. Die Eltern sorgten wieder mal für ein super Buffet, denn Vereinsliebe geht ja bekanntermaßen durch den Magen.

 

Durch solch gelungene Veranstaltungen wächst die Mannschaft auch außerhalb der Platte weiter zusammen und es macht Lust auf mehr. Auch die Stimmung unter den Eltern war wieder mal sehr gelöst und der Spaß jedem ins Gesicht geschrieben. Im Rahmen einer kleinen Abfrage durften die Jungs ihre Erwartungen und Ziele im Hinblick auf die neue Saison ausformulieren. Neben sportlichen Erfolgen und noch mehr Spielen stand vor allem der Zusammenhalt und das Zusammenspiel im Fokus. Was will man als Trainer mehr?

Gut gestärkt heißt es jetzt die Ziele umzusetzen und beim Training bereits alles zu geben, damit unsere Fanbase auch wieder ausgelassen auf den Rängen schöne Spiele bewundern kann.

xx.xx.xxxx
mE1 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine weiteren Berichte übermittelt worden  

mE1