Zum
Seiten-
anfang
männliche E1-Jugend HSV Handball
männliche E1-Jugend Kreisliga Gruppe 2
Kontakt Spielberichte Torschützen Tabelle 2022/2023 Spielplan 2022/2023
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
Trainerin:
Celia Caspar

Telefon:
0157 32019409

E-Mail:
celia.caspar@hsv-wuppertal.de
   
Trainer:
Robert Sopala

Telefon:
folgt

E-Mail:
robert.sopala@hsv-wuppertal.de
   
Trainer:
Falk König

Telefon:
0176 34593814

E-Mail:
falk.koenig@hsv-wuppertal.de
   
Trainingszeiten:
- Dienstag: 16:30 - 18:00 Uhr
- Sporthalle Unterbarmen
- Donnerstag: 17:00 - 18:30 Uhr
- Sporthalle Hohenstein
Aktueller Spielbericht
03.09.2022
mE-Turnier in Erkrath 1.Platz

E-Jugend siegt auch beim Turnier in Erkrath

Am heutigen Samstag ging es für die Kids nach Erkrath. Neue Umgebung, neue Teams, neue Regeln hieß es am Anfang. Bis auf den 1. FC Köln, waren alle anderen Mannschaften für uns unbekannte Gegner. Das besondere bei diesem Turnier war, dass wir ohne Dribbeln spielen mussten.

Zugegeben, am Anfang waren die Kids skeptisch, ob dies überhaupt funktionieren kann, aber von der ersten Minute an, setzten die Kids das mit Bravour um. Aber immer wieder erstaunlich, dass die Handballkreise noch unterschiedliche Regeln in der E-Jugend haben. Hier sollte es generell mal Vereinheitlicht werden. Egal ob mit oder ohne Dribbeln.

Das Wetter passte, die Sonne lachte uns an! Dies war heute von Bedeutung. Denn es gab einen sogenannten Spaß-Dreikampf. Es wurde nicht nur Handball gespielt, vielmehr mussten sich die Kids am Kicker gegen die anderen Teams duellieren. Und dies war noch nicht alles. Die 3. Disziplin war ein Autorennen! Ich glaube, die Jungs wären am liebsten den ganzen Tag Rennen gefahren. Eine super Idee des Veranstalters, der somit die Pausen zwischen den Spielen gut füllen konnte. Ein riesiges Dankeschön gilt an den Ausrichter TUS Erkrath. Ein perfekt organsiertes Turnier! Rudi, du bist der Beste! Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Beim Handball ging es am Anfang gegen Süchteln (für die nicht geographiebewanderten wie mich, Süchteln liegt in der Nähe von Mönchengladbach. Nach kurzen Startschwierigkeiten konnten wir am Ende 11:4 gewinnen. Zwischendurch ging es wieder zum Kickern. Auch hier zeigten wir unsere Stärke. Das hing natürlich auch damit zusammen, dass einige Jungs einen Kicker zuhause haben.

Im zweiten Spiel ging es gegen unsere Freunde aus Köln. In Palmersheim noch knapp verloren, wollten wir dieses Mal den Spieß wieder herumdrehen. Nach einem spannenden Spiel konnten wir am Ende einen 9:8 Sieg feiern! Das Passspiel wird immer besser! Starke Leistung!

Im 3. Spiel trafen wir auf Interaktiv Ratingen. Bei Ratingen unterstützten 4 Jungs aus unserer Jungend mit, da Ratingen am Morgen noch nicht in Bestbesetzung angetreten war. Auch dieses Spiel konnten wir mit 15:3 für uns entscheiden.

Im vorletzten Spiel ging es gegen die 2. Mannschaft des 1. FC Köln. Die Kids liefen zur Hochform auf und feierten einen 11:2 Erfolg.

Vor dem abschließenden Spiel gegen Waldbröl ging es für die Betreuer und Kids zum finalen Rennen der „DTM“. Marcus unser bester Betreuer steuerte sein Auto ins Finale und belegte einen vorderen Platz im Feld. Emil, der schnellste Junge bei uns fuhr ebenfalls im Finale erfolgreich für den HSV.

Gegen Waldbröl ließen wir nichts anbrennen uns siegten souverän mit 14:5. Somit konnten wir beim Handball alle Spiele gewinnen. Doch sollte das für den Turniersieg reichen? Die Siegerehrung war total spannend.

Als der 1. FC Köln als 2. ausgerufen wurde, kannte der Jubel keine Grenzen. Wir haben es geschafft! Erster Platz! Glückwunsch!

Nach den obligatorischen Siegerfoto traten die Kids erfolgreich ihre Heimreise an und haben bestimmt viele neue Handballfreunde in den anderen Mannschaften gefunden.

Handball verbindet!  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

Weitere Spielberichte der Saison
21.08.2022
mE - Turnier in Solingen

E-Jugend gewinnt beim WMTV Cup in Solingen

Was für ein Turnier! Was für Wetter! Was für Stimmung! Was für ein Ergebnis!

Eigentlich ist bereits alles gesagt. Heute ging es für die E-Jugend zum Rasenturnier nach Solingen. Der WMTV Solingen richtete nach der Corona-Pandemie endlich wieder sein Rasenturnier aus. Mit über 100 Mannschaften ist es das größte Turnier in nah und fern. Das Turnier war perfekt organisiert. Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer, Organisatoren, Schiedsrichter, Eltern! Ihr wart super! Und der liebe Wettergott hat Euch dafür belohnt. Traumhafte Bedingungen an der Jahnkampfbahn in Solingen waren die Folge!

Heute waren alle Kinder an Bord. Ausgestattet mit Sonnencreme und Basecap ging es auf den Rasen. Nach einer kurzen Aufwärmung wartete schon der erste Gegner auf uns. Der Gastgeber selber, forderte uns heraus. Es war das erwartet schwere und richtungsweisende Spiel. Gewinnst du das Spiel, ist alles möglich, verlierst du das Spiel, bist du schon quasi aus den Rennen. Es ging hin und her. Die Führung wechselte zwischen beiden Mannschaften ständig. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, ein unentschieden wäre auch gerechtfertigt. Am Ende behielten wir mit 9:8 die Oberhand und konnten das erste Mal jubeln. Der Auftakt war gelungen!

Jetzt ging es gegen die zweiten Mannschaften vom BHC und Unterrath. Beide Spiele konnten wir gewinnen (9:2 und 14:1). Es war schön zu sehen, dass alle Kinder ihre Einsatzzeiten nutzen konnten und schöne Spielpässe und Torabschlüsse zeigen konnten.

Nach einer langen Mittagspause (zumindest für die Kinder, die es kaum erwarten konnten) ging es in die beiden Finals. Dieses Mal wartete im ersten Spiel mit den BHC ein starker Gegner auf uns. Die Kids waren voll motiviert und spielten sich in die Herzen der Eltern. Super Abspiele und eine nahezu perfekte Manndeckung sicherten uns einen 6:2 Sieg! Das erste Spiel war gewonnen. Jetzt ging es im letzten entscheidenden Spiel gegen die Jungs aus Wipperfürth. Und was jetzt folgte, war ein absoluter Krimi und nichts für schwache Nerven. Die Vorzeichen standen gut. Uns reichte ein Unentschieden. Aber jeder weiß, darauf kann man nie spielen. Die Wipperfürther hatten den besseren Start und führten schnell mit 2 Toren. Doch die Kids gaben nicht auf. Sie fighteten und jeden Ball und glichen wieder aus! Es waren noch 30 Sekunden zu spielen. Es gab den entscheidenden 7m für uns. Lia trat an und verwandelte sicher Tor. Es war geschafft. 7:6 Endstand! Wir waren Turniersieger!

Die Kids lagen sich in den Armen und feierten ihren Sieg! Aber auch gilt es ein riesiger Respekt an die Wipperfürther Jungs zu zollen. Sie spielten 2 Spiele in Folge und man merkte kaum einen Kräfteverschleiß! Ein würdiger 2. Platz!

Jetzt gibt eine kurze Pause, bevor es in der ersten Septemberwoche nach Erkrath zum nächsten Turnier geht! Wir freuen uns!  

23.06.2022
mE-Jugend Kreismeisterehrung

E-Jugend zum Kreismeister von Wuppertal geehrt

Am heutigen letzten Trainingstag vor den Ferien kam es zur feierlichen Übergabe der Pokale für den Gewinn der E-Jugend Meisterschaft in Wuppertal.

Neben einen persönlich gewidmeten Pokal, gab es für die Jungs eine neue Sporttasche mit ihren eigenen Namen.

Dankeschön an die Firma CES für die Unterstützung!

 

12.06.2022
mE vs. 1.FC Köln - 40:35 (15:11/24:24)

Kölle alaaf in Wuppertal

Am heutigen Sonntag spielte die neu zusammengestellte E-Jugend (2012+2013) gegen einen namhaften Gegner. Uns erwartete dieses Mal die Mannschaft des 1. FC Köln an der Adlerbrücke. Die Kölner Jungs zu einen der stärksten Mannschaften in ihren Raum. Das sie exzellente Jugendarbeit machen, zeigt, dass sie dieses Jahr mit 4 E-Jugend Mannschaften an den Start gehen. Am Samstag absolvierten sie noch souverän die Qualifikation in ihren Raum und wurden souverän Erster!

Die Jungs waren also gewarnt, dass es heute kein einfacher Durchmarsch, wie in der letzten Saison werden wird. Zumal wir körperlich scheinbar das Nachsehen hatten. Die Trainer vereinbarten vor dem Spiel, dass sie 3 Halbzeiten spielen werden. Die erste Halbzeit wurde im bekannten 3:3 gespielt, da auch die Kölner in ihren Kreis diese Variante spielen. Bis auf Emil, Lia und Ferdinand waren alle Jungs an Bord.

Jetzt ging es endlich los. Es entwickelte sich ein munteres ausgeglichenes Spiel, dass über die gesamten 60 Minuten so verlaufen würde. Die ersten Minuten verschliefen unsere Jungs in der Deckung, scheinbar waren sie keinen so starken Gegner gewöhnt. Schnell führten die Kölner mit 2:5. Doch jetzt besannen sich die Jungs auf ihre Stärke und konnten Schritt für Schritt den Rückstand verkürzen, und beim 8:7 erzielten sie die erste Führung. Bis zur Halbzeit bauten wir die Führung auf 15:11 aus.

In der Halbzeitpause wurde die offene Manndeckung besprochen. Heute hieß es laufen, laufen und nochmals laufen. Die Kölner spielten analog wie ihr ein schnelles Umschaltspiel von Abwehr in den Angriff. Schöne Torabschlüsse auf beiden Seiten waren die Folge. Ende der 2. Halbzeit stand es 24:24 unentschieden.

In der letzten Halbzeitpause sprachen die Trainer das oft fehlende Rückzugsverhalten der Jungs an. Während sie blitzschnell vorne waren, so dauerte es gefühlt Stunden bis sie wieder zurück waren. Zuversichtlich ging es in die 3. Halbzeit. Wir besonnen uns auf unsere Stärke: Kondition! Und so drehten wir schließlich das Spiel zu unseren Gunsten. Scheinbar verlorene Bälle mit dem drauffolgenden Konter konnten durch die Jungs abgewehrt werden. Nach 60 Minuten konnten wir das Spiel mit 40:35 für uns gestalten.

75 Tore klingt viel, doch die Torhüter auf beiden Seiten, konnten durch ihre Paraden zahlreiche Torwürfe verhindern. Das Spiel hat für die Zuschauer richtigen Spaß gemacht und die Jungs bescheinigten nach dem Spiel, dass die Kölner neben den Langenfeldern die spielstärksten Gegner waren. Wir freuen uns schon, wenn wir die Kölner beim Turnier in Palmersheim wiedersehen werden.

Es spielten, kämpften und warfen: Anton, Ole, Lucas, Jonas, Simon, Leonard, Lennert, Maximilian, Emil, Karl, Finn, Josch, Julian, Lio  

04.06.2022
mE/mD vs. Testspiele 

Spontane Testspiele in Hattingen

Am heutigen Samstag verabredeten sich die beiden Trainer zu zwei spontanen Testspielen. Über Pfingsten ist es natürlich schwierig genügend Jungs auf die Platte zu bekommen, allerdings konnten wir aus einem Mix der männlichen E und D-Jugend, sowie der weiblichen D genügend Spieler und Spielerinnen aufweisen.

Am Anfang spielten die beiden E-Jugend Mannschaften gegeneinander. Unser Gegner aus Hattingen spielte in der Besetzung erst das 2. Mal zusammen, ein Mix aus E-Jugend Spielern und neu dazu gekommene F-Jugend Spieler. Das Ergebnis war natürlich sehr deutlich, allerdings sollten unsere Gegner nicht den Kopf hängen lassen, es waren bereits gute Ansätze erkennbar, insbesondere das Abwehrverhalten war gar nicht so schlecht. Wir spielten 3x20 Minuten und am Ende konnte wir das Spiel mit 58:4 erfolgreich gestalten.

Im zweiten Spiel spielten die beiden D-Jugend Mannschaften gegeneinander. Wie gesagt, war die Bank mit allen Altersklassen vertreten (2010 bis 2013). Munteres Wechseln war angesagt! Aber wir konnten die Inhalte des Trainings beim Spiel wieder ein Stück mehr umsetzen. Auch hier spielten wir 3x20 Minuten, am Ende feierten wir einen ungefährdeten 23:19 Sieg.

Ich hoffe, ich bekomme alle Kids zusammen!

Es kämpften, spielten und warfen: Finn, Luca, Emil+Emil+Emil, Justus, Jonas, Lio, Moritz+Moritz, Lia, Sarah, Gaby, Karl, Jona, Max. Lenni, Jonas, Maximilian, Julian und Anton  

14.05.2022
mE2 vs. TV Wermelskirchen - 19:11 (7:6)

Nach der Saison ist vor der Saison

Die Saison ist gerade erst eine Woche für die Jungs vorbei, schon schauen die Trainier auf die neuen Herausforderungen. Nächstes Jahr geht es in der D-Jugend weiter und neben den abgehängten Toren, den 0er Ball, verabschieden sich die Jungs auch von der Manndeckung und das ungeliebte 3:3 für die Jungs. Jetzt heißt es Raumdeckung üben. Alle Trainingsinhalte sind auf die neue Raumdeckung ausgelegt. Aber jedes Training ist nur so gut, wenn man es auch üben kann.

So ging es am heutigen Samstag spontan zu unseren Freunden nach Wermelskirchen. Bereits im letzten Jahr absolvierten wir dort ein Testspiel. Heute war die Personaldecke dünn gesät, da Konfirmationen und Geburtstage auf dem Programm standen. Wir waren heute 8 Feldspieler. Als Torwart half uns heute Jonas aus. Vielen Dank dafür, du bist ein echter starker Rückhalt für die Mannschaft. Starke Paraden waren heute an der Tagesordnung.

Heute beim Testspiel war probieren angesagt. Am Anfang waren die Jungs noch ziemlich nervös, denn unser Gegner war uns größentechnisch überlegen. Die Nervosität legte sich jedoch schnell und schon probierten die Jungs einiges aus. Schöne Anspiele an den Kreis, oder schöne eins zu einem Durchgänge waren die Folge. Zur Halbzeit führten wir 6:7. Ungewohnt für die Jungs, denn mit der Raumdeckung fallen nicht mehr so viele Tore wie in der Manndeckung.

In der Halbzeit erfolgte eine ruhige Ansprache der Trainer Paula und Falk, denn die Jungs machten ihre Sache gut. Es ist völlig normal, dass im ersten Spiel noch nicht alles gelingt. Im ersten Jahr der D-Jugend ist es auch „normal“, dass die Außen oft übersehen werden, oder die halben in die Mitte tendieren.

Mit Wiederanpfiff wurden die Außen sofort einbezogen und wir konnten 2 schöne Tore erzielen. Bei unserem Gegner schlichen sich in der 2. Halbzeit ein paar Fehler ein, und wir konnten unsere Stärke: Kondition und schnelles Konterspiel einsetzen. Wir zogen jetzt spielentscheidend in Front und sicherten uns am Ende einen schönen 11:19 Auswärtssieg.

Es hat Spaß gemacht. In den nächsten Wochen werden die Inhalte vertieft und neue Testspielgegner warten auf uns. Es kämpften, warfen und spielten: Jonas, Lenni, Max und Max, Moritz, Emil, Ole und Felix  

07.05.2022
mE2 vs. TB Wülfrath - 34:7 (19:3)

Wir sind Kreismeister!

Was für eine Bilanz – 19 Spiele, 19 Siege und über 600 geworfene Tore. Das kann sich sehen lassen!

Am heutigen Samstag ging es zum letzten Spiel der Saison nach Wichlinghausen. Unser Gegner war dieses Mal die Mannschaft aus Wülfrath. Eine sehr sympathische Mannschaft und so verlief auch die Partie. Faire Duelle und Fair Play waren die Markenzeichen der Partie.

Am letzten Spieltag mussten wir zahlreiche Ausfälle verkraften. Felix und Oskar waren mit den Pfadfindern unterwegs. Emil und Karl fehlten verletzungsbedingt. So waren wir heute 10 Spieler, darunter mit Joschi und Lukas 2 2013er Jungs.

Es entwickelte sich eine muntere Partie, wobei Mio, Felix, Joschi und Jona einen 4stündigen Kindergeburtstag in den Knochen hatten. Die Jungs nahmen von Anfang an Fahrt auf und marschierten durch die Abwehr der Wülfrather. So stand es zur Halbzeit bereits 19:3.

In der 2. Halbzeit probierten beide Mannschaften neue Sachen aus, die auch teilweise schon richtig gut aussahen. Am Ende feierten wir einen 34:7 Sieg und sind damit Kreismeister der Saison 2021/2022 im Handballkreis Wuppertal!

Glückwunsch an die Jungs für diese Saison.

Nächstes Jahr heißt es in der D-Jugend lernen, da wir dann der jüngere Jahrgang sind und wir beschlossen haben, zukünftig reine Jahrgangsmannschaften zu bilden. Aber wir freuen uns auf die Herausforderung.

Bis dahin gibt es noch eine Reihe von Testspielen, in denen wir den neuen Angriff und die neue Abwehrformation lernen werden, denn es heißt jetzt: Auf Wiedersehen 3:3 und Manndeckung!

Es spielten, kämpften, warfen und feierten: Die gesamte E-Jugend des HSV Wuppertal!  

03.05.2022
mE2 vs. Cronenberger TG - 30:9 (16:5)

Nachholspiel erfolgreich gestaltet

Am heutigen Dienstag kam es zur Trainingszeit zum Nachholspiel gegen Cronenberg. Während die einen Jungs auf der Platte spielten, trainierten die anderen Kids der anderen Mannschaft fleißig am Spielfeldrand. Zum Anfeuern trugen sie aber auch ihre HSV-Trikots.

Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an und es entwickelte sich ein sehr faires Spiel. Die beiden Jungtrainer Justus und Till sammelten weiter Erfahrungen als Schiedsrichter. Sie leiteten die Partie souverän. Am Ende feierten wir einen ungefährdeten 30:9 Sieg

Es kämpften, spielten und warfen Mio, Jona, Felix und Felix, Max und Max, Lio, Karl, Emil, Oskar, Joschi, Lenni und Moritz  

30.04.2022
mE2 vs. Niederbergicher HC - 44:17 (25:7)

Klarer Sieg vor dem Tanz in den Mai

Am heutigen Samstag ging es für die Jungs zum Nachholspiel beim Niederbergischen HC. Coronabedingt musste das ursprünglich angesetzte Spiel abgesagt werden. Heute waren alle Jungs bis auf Max an Bord. Die Halle war für die Jungs Premiere, da die „Heimhalle“ derzeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird.

Die Jungs waren heute hochmotiviert, und wollten nichts anbrennen lassen. So starteten wir gleich super ins Spiel. Mit der Angriffsreihe Oskar, Felix und Emil stand es schnell 6:0 für uns. Doch die Jungs ruhten sich auf keinen Fall aus und spielten unverändert voller Eifer. In der Abwehr begannen Jona, Felix und Max. In der letzten Woche noch trainiert, und prompt setzten die Jungs die Vorgaben in der Abwehr 1 zu 1 um. Die richtige Stellung zum Gegner, Unterstützung für den Nebenmann und Übersicht sorgten dafür, dass die Gegner kaum die Möglichkeit zum Torwurf bekamen. Max spielte dabei gegen einen D-Jugendlichen der körperlich größer war. Allerdings konnte er durch seine Schnelligkeit und Wendigkeit die Bälle oft stibitzen. Und kam es einmal zum Torwurf so parierte Mio den Torwurf.

Nach 10 Minuten kam es zum Wechsel der Angriffs- und Abwehrreihe. Karl, Lenni und Moritz kamen in den Angriff und Joschi in die Abwehr. Das muntere Tore werfen ging unvermindert weiter und so war das Spiel zur Halbzeit bereits mit 25:7 für uns entschieden.

In der Halbzeit wechselten die Torhüter Mio und Emil die Trikots und so ging es in die 2. Halbzeit. Nach der Vorgabe eines schnellen Passspiels bauten wir die Führung zum Ende auf 44:17 aus. Nach dem Schlusspfiff feierten die Jungs mit einer Laola-Welle mit ihren Fans! Die Serie hält! Auch im 17. Spiel konnten wir den 17. Siege einfahren.

Es kämpften, spielten und warfen Mio, Jona, Felix und Felix, Max, Moritz, Josch, Karl, Emil, Oskar und Lenni  

29.04.2022
mE - Athletik

E-Jugend bekommt Unterstützung für das Athletiktraining

Bereits frühzeitiges Athletiktraining im Kinderalter senkt das Verletzungsrisiko um bis zu 70%, fördert die motorische Entwicklung, gleicht Haltungsschwächen aus. Aber auch die physische Leistung und das Entwicklungspotenzial wird gesteigert. Also kurz gesagt: Es ist wichtig, dass es Bestandteil im Training der Jungs ist.

Wir freuen uns, dass wir hierfür 2 Trainer gewinnen konnten. Nina und Stefan, auch zuhause ein Paar, werden zukünftig die Jungs im Bereich Athletik fit machen. Stefan ist Trainer bei den ersten Frauen und übernimmt bereits dort u.a. das Athletiktraining. Nina, Spielerin der 1. Frauenmannschaft, leitet bereits eine Ballgruppe der SSG Wuppertal und kann mit ihrem Wissen die Jungs unterstützen.

Schön, dass ihr dabei seid! Ein paar Eindrücke des gestrigen Trainings könnt ihr auf den nachfolgenden Bildern gewinnen.

 

27.03.2022
mE2 vs. Mettmann-Sport 1 - 42:7 (26:4)

Spitzenspiel klar entschieden

Am heutigen Sonntag kam es zum Spitzenspiel unserer Jungs gegen die Mettmänner. Dieses Mal war die erste Mannschaft aus Mettmann am Start im Kothen. Das vorerst letzte Heimspiel am Kothen, denn am Montag dient die Sporthalle als Flüchtlingsunterkunft für die Menschen aus der Ukraine.

Bis auf Lenni, der krankheitsbedingt ausfiel, waren heute alle Jungs an Bord. Die Partie leiteten heute Justus und Jonas, 2 Jugendliche, die als Jungschiedsrichter einsteigen. Falls die Jungs das heutige Spiel gegen den Tabellenzweiten gewinnen würden, dann ist ihr der Kreismeistertitel nicht mehr zu nehmen, da es bei den restlichen 3 Partien gegen 2 AK Mannschaften geht.

Die Jungs waren daher hoch motiviert und das zeigte sich von der ersten bis zur letzten Minute. Zur Halbzeit konnte eine beruhigende 26:4 Halbzeitführung erzielt werden, am Ende feierten die Jungs einen ungefährdeten 42:7 Sieg! Glückwunsch zu dieser Leistung!

Es kämpften, spielten und warfen: Mio, Felix und Felix, Max und Max, Moritz, Lucas, Joschi, Emil, Karl und Oskar  

25.03.2022
mE2 vs. Mettmann-Sport 2 - 66:1 (36:1)

Aller Anfang ist schwer

Am heutigen Freitag kam es zum Nachholspiel unserer Jungs gegen die Mettmänner. Die Mettmänner, tapfer angereist nach Wuppertal, waren heute leider chancenlos gegen unsere Jungs. Man darf natürlich nicht vergessen, dass die Jungs aus Mettmann alle Jahrgang 2012 waren und viele erst mit den Handballspielen angefangen haben.

Das Ergebnis ist absolut zweitrangig. Der Trainer Falk erinnert sich noch an seine Kindheit. Er hat das Handballspielen bei der HG 85 Köthen in Sachsen-Anhalt erlernt. Bei einem Freundschaftsspiel spielten die Jungs damals gegen den amtierenden DDR-Meister Dynamo7Dresden und verloren 4:62. Aber das war schnell wieder vergessen, heute können alle Jungs darüber noch lächeln und sind trotzdem beim Handball geblieben.

Also Jungs von Mettmann: Kopf hoch, aufstehen, Krone richten und weiter geht’s! Ihr werdet demnächst die Platte rocken!

Es kämpften, spielten und warfen: Mio, Felix und Felix, Max und Max, Moritz, Lucas, Joschi, Emil, Karl und Oskar  

19.03.2022
mE2 vs. MTV 61 Elberfeld - 24:6 (8:2)

Arbeitssieg gegen den MTV

Am Samstag ging es für die Jungs das erste Mal an den Nocken. Unserer Gegner war der MTV Elberfeld. Da die Halle an der Gathe als Flüchtlingsunterkunft dient, ist der Nocken die neue Heimstätte des MTV Elberfeld. Bis auf Felix waren alle Jungs an Bord. Auf der Trainerbank neu ist seit heute Timo Sträßer, Spieler bei der männlichen A-Jugend. Er wird die Jungs mit seinem Wissen und Können zukünftig unterstützen. Herzlich Willkommen Timo!

Heute probierten die Trainer zahlreiche neue „Kombinationen“ unter den Jungs aus. Man merkte noch, dass die Jungs nicht so eingespielt waren wie sonst. Aber das ist nicht schlimm, solche Spiele dienen dazu Erfahrungen zu sammeln. Zur Halbzeit führten wir daher „nur“ 2:8.

Mit Beginn der 2. Halbzeit kam etwas Hektik auf. Nicht gewohnte Fehlpässe und falsche Laufwege führten dazu, dass die Trainer rasch eine Auszeit nahmen. Die Jungs beherzigten die Vorgaben und kamen zu ihrem gewohnten Passspiel. Sauber herausgespielte Tore waren die Folge. Am Ende konnten wir einen ungefährdeten 6:24 „Arbeitssieg“ feiern.

Am nächsten Sonntag kommt es zum entscheidenden Duell um die Kreismeisterschaft. Gegner um 10 Uhr ist der Tabellenzweite aus Mettmann. Wir hoffen, dass zahlreiche Fans den Weg zum Kothen finden werden.

Es kämpften, spielten und warfen: Mio, Emil, Felix, Max und Max, Moritz, Karl, Joschi, Lucas, Jona, Lenni und Oskar

 

14.03.2022
mE1&mE2 vs. SG Langenfeld - 22:22

Spontanes Trainingsspiel in Langenfeld

Am heutigen Montagabend ging es für die Jungs spontan nach Langenfeld. Während die Sporthalle Hilgershöhe vorerst nicht zur Verfügung steht, organisierten die Trainer ein Trainingsspiel in Langenfeld. Falk hatte die Langenfelder Jungs beim Spiel gegen den BHC beobachtet, und fand, dass die Jungs auf einem gleichen spielerischen Niveau wie unsere Jungs sind. Nach kurzem Austausch zwischen beide Trainer wurde das Spiel auf Montagabend angesetzt.

Wir spielten 3 Halbzeiten. Während die Langenfelder bereits im laufenden Spielbetrieb eine Raumdeckung spielen, war es für uns Neuland. Wurde in der ersten Halbzeit noch Manndeckung gespielt, so ging es in der 2. und 3. Halbzeit in die Raumdeckung über. Und man muss sagen: die Jungs haben das Klasse gemacht!

Das gesamte Spiel ging es hin und her, die Führung wechselte ständig. Klasse Anspiele und Torhüterparaden auf beiden Seiten ließen die Zuschauer ins Schwärmen kommen. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden 22:22 an der Anzeigetafel.

Die überaus faire Partie beider Mannschaften, machte den Schiedsrichter überhaupt keine Sorgen. Die Jungs sprachen nach dem Spiel von dem bisher stärksten Gegner gegen den sie gespielt haben! Wir freuen uns auf weitere Spiele gegen die äußerst sympathischen Langenfelder.

Es spielten, kämpften und warfen: Mio, Jona, Felix und Felix, Max und Max, Emil und Emil, Luca, Karl, Ole, Moritz, Oskar und Lenni  

06.03.2022
mE2 vs. ASV Wuppertal 2 - 17:10 (7:5)

Sieg im Spitzenspiel! HSV weiterhin ungeschlagen

Heute Morgen ging es für die Jungs nach Wichlinghausen. Uns erwartete dieses Mal die Mannschaft vom ASV Wuppertal. Als laufstarke Mannschaft bekannt, waren die Jungs gewarnt, den Gegner zu unterschätzen.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel, in den wir schnell beruhigend 4:0 führten. Getreu dem Motto, das Spiel wird in der Abwehr gewonnen, kämpften alle Jungs vorbildlich und liefen jedem Ball hinterher. Mio im Tor brachte mit seinen Paraden den nötigen Rückhalt für sein Team. Max, Moritz und Oskar lieferten sich in der ersten Halbzeit packende Duelle. Duelle auf Augenhöhe waren die Folge. Unsere Gegner erzielten auch die ersten Tore. Unser 2. Max verletzte sich in der ersten Halbzeit unglücklich, so dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Das nächste Mal ist er bestimmt wieder dabei! Vorne im Angriff spielten Karl, Emil, Jona und Lenni sehr gut zusammen und erzielten weitere schöne Tore, so dass es mit einer 7:5 Führung in die Halbzeit ging.

Nach der Halbzeit kamen Joschi, Felix und Lukas ins Spiel, die nahtlos an die Leistungen ihrer Mannschaftskollegen anknüpften. Das Konterspiel, unsere Stärke in der 2. Halbzeit, zog den Gegner schnell den Zahn, so dass er bereit nach 5 Minuten beim Stand vom 5:9 eine Auszeit nahm und taktisch umstellte. Die Jungs ließen sich nicht beeindrucken und erzielten weitere Tore. Bemerkenswert, dass Max das Sondertraining am Freitag perfekt umsetzte und alle Tore platziert in die Ecken unterbringen konnte. Beim Stand von 11:6 stibitzte Oskar einen Ball und erzielte das schönste Tor des Tages. Moritz leistete sich über 40 Minuten einen Abwehrfight und konnte viele gegnerische Angriffe verhindern. Danach war es immer wieder Mio, der durch sein präzises Passspiel nach vorne die Konter einleite. Joschi, Jona, Felix und Lukas sammelten die Bälle ein und verteilten sie geschickt auf die anderen Jungs. Beim Stand von 15:7 war das Spiel entschieden und wir wechselten noch einmal durch und ließen nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende verdient mit 17:10.

Die Jungs sagten nach dem Spiel, dass es bisher die stärksten Gegner gegen den sie gespielt haben. Das kann in der Halle bestimmt jeder bezeugen. In der Kabine wurde noch kräftig der Sieg gefeiert und die weiße Weste mit 13 Siegen aus 13 Spielen hat weiterhin Bestand. Bedenkt man, dass wir mit 2 2013er und 3 2012er Jungs gegen eine fast 2011er Mannschaft gespielt haben, gebührt den Jungs ein Riesenlob!

Es kämpften, spielten und warfen: Mio, Jona, Felix, Joschi, Karl, Emil, Max und Max, Moritz, Lukas, Oskar und Lenni  

26.02.2022
mE1 vs. mE2 - 18:25 (6:8)

HSV Derby an Karneval

Am Samstag kam es zum Nachholspiel unserer beiden E-Jugend Mannschaften untereinander. Kaum zu glauben, dass dieses Spiel im Januar verschoben werden musste, heute standen wieder 21 Kinder auf der Platte. Aber Corona machte im Januar einen Strich durch die Rechnung.

Es macht die Trainer stolz, wenn sie den Jungs beim Aufwärmen zugucken können. Tolles Team! Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen. Ach so gespielt wurde auch. Während jedes Trainingsspiel unentschieden ausgeht, gab es dieses Mal einen Sieger, die Zuschauer und die Mannschaft.

Super Spielkombinationen, schnelle Konter, schöne Torwürfe und Abwehrkämpfe. Geleitet wurde das Spiel von Justus, der seine Sache hervorragend machte und den Kids alles ruhig erklärte.

Es spielten, warfen und kämpften (ich hoffe, ich vergesse keinen): Mio, Joschi, Jona, Felix und Felix, Max und Max, Moritz, Emil und Emil, Matti, Anton, Karl, Jonas, Ole, Simon, Lucas, Ferdinand, Jakob und Lenni  

20.02.2022
mE2 vs. LTV Wuppertal - 55:5 (27:1)

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Nachdem Corona in den letzten Wochen deutliche Spuren in der Mannschaft hinterlassen hat, ging es heute endlich wieder auf die Platte. Personell gut ausgestattet ging es mit 12 motivierten Jungs gegen unsere Gegner vom LTV Wuppertal. Lenni war pünktlich zum 20.2. das erste Mal spielberechtigt, und so ging es für ihn gegen seine alten Mannschaftskollegen.

Für alle Jungs hieß es zeitig aufstehen, denn Treffpunkt war 8:15 Uhr an der Gathe. Nachdem alle Arbeiten erledigt waren, sprich Basketbälle hoch und Handballtore runter, ging es endlich los. Es entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Unsere Gegner haben teilweise erst mit den Handballspielen begonnen und sie waren gegen die eingespielten Jungs leider chancenlos. Aber man muss den Jungs und Mädels vom LTV zugutehalten, dass sie nie aufgesteckt haben und immer weitergekämpft haben. Teilweise waren schon schöne Spielzüge zu erkennen und am Ende konnten sie auch 5 Tore bejubeln.

Unsere Jungs spielten schöne Pässe und zeigten gute Würfe, da hat sich das Spezialtraining letzte Woche gelohnt. Nächstes Wochenende kommt es zum internen „Derby“ HSV 1 gegen HSV 2. Gehen die Spiele beim Training immer unentschieden aus, sind wir mal gespannt, wie es im offiziellen Spiel ausgeht.

Es kämpften, spielten und warfen: Mio, Felix, Emil, Max und Max, Moritz, Joschi, Jona, Lucas, Matti, Karl und Lenni  

20.01.2022
mE räumt richtig ab

Hollywooddreh sichert unserer HSV-E-Jugend den ersten Platz und 1.750 EURO

Wir haben es geschafft!

Auszug aus der Pressemitteilung des Helios-Klinikum:

Ab August 2021 rief das HUKW in Wuppertal und Umgebung Sportvereine auf, sich mit einem Bewerbungsvideo an der Aktion #meinTeam zu beteiligen. Die jeweiligen Vereinsmitglieder sollten in einer überzeugenden und kreativen Filmbotschaft eine Unterstützungs-Anfrage platzieren. Sie konnten frei wählen, über welche Unterstützung sie sich freuen würden. Egal ob neue Bälle, Trikots, Taschen oder Veranstaltungen, alles war möglich. Im November kürte die Jury bestehend aus Peter Neururer, Vorstand WSV, Artur Wiatrak, Studienkoordinator und Organisator des Laufteams am HUKW, Melina Fabisch, Spielerin beim HSV Solingen-Gräfrath und Dr. Holger Raphael, Klinikgeschäftsführer HUKW, die aus ihrer Sicht besten Einsendungen.

„Die kreativen Videos zu sichten, hat allen Jury-Mitgliedern viel Spaß bereitet,“ erklärt Dr. Holger Raphael. „Sport ist wichtig für die Gesundheit und insbesondere für junge Menschen als soziale Aktivität von hoher Bedeutung. Mit dieser Aktion wollten wir den Vereinen in unserer Umgebung dabei helfen, durch diese schwierige Zeit zu kommen, damit sie bald wieder richtig durchstarten können.“ Peter Neururer pflichtet bei: „Diese Unterstützung wird dabei helfen. Ich war gerne Teil der #meinTeam-Jury und freue mich, dass sich so viele Vereine mit originellen Videos beteiligt haben.“

Der HSV Wuppertal (SSG Wuppertal 1863 e.V.) räumte mit seiner originellen Videobotschaft für seine Kindermannschaft mit 25 motivierten jungen Handballern den ersten Platz ab und sicherte sich so ein Sponsoring im Wert von 1.750 Euro. Falk König, Trainer der Mannschaft, lobt die Leistung seines Teams: „Die Kids haben beim Dreh ihres Videos alles gegeben. Dass wir gewonnen haben, freut uns sehr. Danke, liebes Helios–Team, für diese großartige Aktion!“

An dieser Stelle möchten wir uns natürlich besonders bei Jonathan und Doro Rabanus bedanken. Jona, den viele aus diversen lokalen Filmproduktionen und Tonaufnahmen kennen, drehte mit uns das Video (RABANUS.MEDIA). Doro fuhr mit den Rettungswagen zum Dreh vor und „verarztete“ alle Kinder! Nicht zu vergessen Sohn Ferdi, mit seiner markanten Stimme, der die Jury zum Schmelzen brachte. DANKE!!!!

Möchtest auch Du zu unserer HSV-Familie gehören, dann zögere nicht und komm einfach zum Training vorbei!

Hier geht’s zum Video: https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/wuppertal/unser-haus-karriere-presse/meinteam-aktion-2021/

Hier geht’s zur Pressemitteilung:

https://www.helios-gesundheit.de/unternehmen/aktuelles/pressemitteilungen/detail/news/meinteam-helios-universitaetsklinikum-wuppertal-unterstuetzt-sportvereine-mit-ueber-9000-euro/

   

16.01.2022
mE2 vs. TB Wülfrath - 33:6 (19:5)

Makellose Bilanz in der Hinrunde durch Sieg gegen Wülfrath gesichert

Am heutigen Sonntag stand zur unchristlichen Zeit das erste Spiel im Jahr 2022 an. Dieses Mal ging es für uns nach Wülfrath. Ein Gegner, den wir noch nicht kannten.

Ohne Oskar, Matti, Lukas und Felix ging es mit einem kleinen Kader zum Aufwärmen in die Halle. Die Jungs machten sich unter lautstarker Musik ordentlich warm und dann ging es endlich los. Felix und Max waren nach überstandener Krankheit wieder an Bord und freuten sich auf ihren Einsatz. Wir begannen in der ersten Halbzeit mit Mio im Tor, der den Gegner mit seinen Paraden wieder zur Verzweiflung brachte. Aber auch Emil in der 2. Halbzeit stand wie ein Fels in der Brandung und mauerte quasi das Tor zu. In der Verteidigung spielten heute Moritz, Karl und Joschi die gegen laufstarke Wülfrather ihre Sache richtig gut machten. Kompliment auch an den Gegner, sie waren fit! Im Angriff spielten Max, Jona und Felix.

Vor dem Spiel noch ein paar taktische Dinge besprochen und schon setzten die Jungs diese auch im Spiel um. Jona und Max zogen am Gegner vorbei und versenkten den Ball im Tor. Felix, in altbekannter Manier, erzielte wunderschöne Tore. Jetzt durfte auch endlich der zweite Max ins Spiel und lief wie ein Uhrwerk. Der Gegner hatte kaum eine Chance zum Torwurf. Kompliment auch an die Jungs, die dieses Mal fast jeden Ball in die Ecken warfen, denn im Tor stand ein äußerst talentierter Junge, den wir bestimmt eines Tages auch höherklassig sehen werden. Bleib am Ball!

Da die Bälle heute fast alle in die Ecken gingen, gibt es beim morgigen Training kaum Liegestütze! Zur Halbstand es 19:5 für uns.

In der zweiten Halbzeit spulten wir unser gewohntes Konterspiel herunter und bauten die Führung stetig aus. Hervorzuheben ist, dass wir in der 2. Halbzeit nur 1 (!) Gegentor erzielten. Starke Leistung Jungs! Am Ende fuhren wir einen ungefährdeten 33:6 Sieg ein und wir beendeten die Hinrunde mit makelloser Bilanz (10 Spiele – 10 Siege) auf Platz 1 in der Tabelle.

Es kämpften, spielten und warfen: Mio, Emil, Felix, Max und Max, Karl, Joschi, Jona, Moritz  

17.12.2021
mE2 vs. TG Cronenberg - 23:8 (9:6)

Ungeschlagen in die Weihnachtspause

Am heutigen Freitag kam es zum Nachholspiel gegen die Mannschaft von Cronenberg. Nach dem letzten deutlichen Sieg gegen den NHC ging es dieses Mal gegen eine läuferisch starke Mannschaft, die uns in der ersten Halbzeit intensiv forderte. Heute traten wir ohne unsere Abwehrrecken Oskar und Max, sowie unseren Vollstrecker Felix an. An dieser Stelle gute Besserung an Alle, dass ihr bald wieder an Bord seid! Ihr fehlt uns!

So war es Zeit, dass die anderen Jungs in die Presche springen mussten. Und sie machten es super. Die Abwehr, anfangs mit leichten Problemen, steigerte sich im Spielverlauf und verhinderten zahlreiche Torwürfe. Der Angriff, der anfangs ebenfalls ins Stocken geraten war, konnte in der 2. Halbzeit, seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen. Die Jungs von Cronenberg machten ihre Sache in der ersten Halbzeit sehr gut. Spielerische Nachteile machten sie durch ihre starke Laufleistung weg. So ging es nur mit einer knappen Halbzeitführung von 9:6 in die Pause.

Nach einigen taktischen Umstellungen, ging es dann endlich weiter und die Jungs drehten jetzt auf. Nach 4 Minuten in der 2. Halbzeit erhöhten wir von 9:6 auf 14:6. Die erste Auszeit des Gegners war die Folge. Die Jungs ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und spulten ihr Konterspiel routiniert herunter und so konnten wir am Ende einen ungefährdeten 23:8 Sieg einfahren.

Somit beenden wir die Saison mit 9 Siegen aus 9 Spielen weiterhin ungeschlagen auf Platz 1. Nach einer kurzen Pause geht es am 3.1.2022 mit dem Training weiter. Auf dem Programm steht ein kleines Trainingscamp.

Es spielten, kämpften und warfen Mio, Felix, Max, Joschi, Karl, Emil, Lukas, Matti, Jona, Moritz  

15.12.2021
mE-Torwarttraing mit Lorena Jackstadt

Am heutigen Mittwoch war „hoher Besuch“ beim Training des HSV-Nachwuchses.

Falk, der Trainer der E-Jugend nutzte seinen Draht zu Fortuna Düsseldorf und fragte Lore, ob sie spontan ein Torwarttraining absolvieren kann. Lorena wurde in Flensburg geboren, begann Handballerisch ihre Karriere beim TSV Nord Harrislee, wo sie bis 2014 spielte. Danach wechselte sie für eine Spielzeit zur HSG Blomberg-Lippe. In der Saison 2014/2015 gelang ihr mit dem Team aus Ostwestfalen auch einer ihrer größten Erfolge: Sie erreichte mit der weiblichen A-Jugend der HSG das Endspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Das Endspiel wurde erst im Siebenmeterwerfen entschieden, die Blombergerinnen hatten gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen das Nachsehen. Zur Spielzeit 2015/2016 kehrte Jackstadt dann zurück in den Norden und spielte bei der HSG Jörl-Doppeleiche Viöl. Ein Jahr später ging es dann in die 2. Handball-Bundesliga zu Union Halle Neustadt. 2017 wechselte sie dann in den Westen der Republik und schloss sich Drittligist HSV Solingen-Gräfrath an. Dort spielte die 1,73 Meter große Torhüterin drei Jahre lang. Mit dem HSV gelang ihr 2019 auch der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Aktuell läuft sie bei Fortuna Düsseldorf auf und sicherte durch ihre Paraden wertvolle Punkte.

Liah, Mio, Felix und Jonas nutzten das Angebot und waren voller Eifer dabei. Übungen mit Koordinationsleiter und Tennisbällen brachten die Kids ins Schwitzen. Lore gab wertvolle Tipps und die Kids freuen sich schon, wenn Lore vielleicht wieder ein Torwarttraining anbieten kann!

Danke Lore für Dein Engagement!  

- Fotos vom Training - HIER KLICKEN

04.12.2021
mE2 vs. Niederbergischer HC - 41:13 (23:1)

Weiterhin ungeschlagen

Am heutigen Samstag gab es wieder einen Doppelspieltag am geliebten Kothen. Zuerst durften wir gegen die Jungs vom Niederbergischen HC spielen. Der NHC spielt diese Saison außer Konkurrenz. Heute traten wir bis auf Felix und Joschi in Bestbesetzung an.

Nach der üblichen routinierten Aufwärmung ging es endlich los. Heute begannen Mio, Jona und Oskar im Angriff, was so in der bisherigen Saison nicht zu sehen war. Die Jungs spielten aber super zusammen, so dass der Eindruck entstand, als spielten sie schon Jahre zusammen. Schnell konnte eine deutliche Führung herausgespielt werden. Die Abwehr von Moritz, Max und Max stand wie gewohnt sicher und Felix parierte die Bälle die aufs Tor kamen. Zur Hälfte der ersten Halbzeit rotierten wir im Angriff und in der Abwehr. Karl, Emil und Matti waren für die Tore verantwortlich und Mio, Jona und Oskar hüteten die Abwehr. Moritz, Max und Max konnten auf der Bank sich etwas ausruhen. Zur Halbzeit führten wir relativ deutlich mit 23:1.

In der zweiten Halbzeit waren beim Gegner auch die beiden D-Jugend Spieler an Bord, die die Jungs unterstützten. Es entwickelte sich ein munteres Spiel. Max machte den deutlichen Größenunterschied zu seinem Gegenspieler durch seine Schnelligkeit weg und stibitzte das ein oder andere Mal den Ball und erzielte im Konter die Tore. Moritz kümmerte sich um den anderen D-Jugend Spieler und machte seine Sache hervorragend. Schöne Duelle beider Jungs waren die Folge. Am Ende fuhren wir einen ungefährdeten 41:13 Heimsieg ein.

Die Jungs ließen sich anschließend von Eltern durch eine Laola-Welle feiern. So sind wir auch im 8. Spiel weiterhin ungeschlagen und konnten den 8. Sieg feiern.

Es kämpften, spielten und warfen: Felix, Mio, Jona, Matti, Karl, Emil, Max und Max, Moritz, Oskar  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

28.11.2021
mE2 vs. Mettmann-Sport - 23:10 (12:3)

Spitzenspiel deutlich für uns entschieden

Am heutigen Sonntag ging es nach Mettmann. Es kam endlich zum langersehnten Spitzenspiel beider Mannschaften. Wir mit bisher 6 Siegen und Mettmann mit 5 Siegen, waren die einzig verlustpunktfreien Teams in der Liga. Bis auf Max, der leider krankheitsbedingt fehlte, waren alle Jungs am Bord.

Die Jungs spulten ihr Aufwärmprogramm routiniert, selbständig und alleine ab und dann ging es endlich los. Heute stand Mio zwischen den Pfosten und er brachte die Mettmanner Jungs zum Verzweifeln. Super Paraden und tolle Konterspiele waren ein Baustein zum heutigen Erfolg. Auf die Abwehr (Max, Moritz und Oskar) warteten heute 3 laufstarke Gegner auf uns. Aber die Abwehr stande ng und super Übergaben! Das ließ die Trainer und Zuschauer ins Schwärmen bringen. Im Angriff begannen Emil, Karl und Jona. Routiniert und mit einem guten Auge wurden die Tore herausgespielt.

Schnell führten wir recht deutlich. Nach 10 Minuten kamen Felix, Felix, Joschi und Matti ins Spiel. Und sie fügten sich an die Leistungen ihrer Mannschaftskollegen nahtlos an. Zur Halbzeit ging es mit einer 12:3 Führung auf die Bank. Zu Spielbeginn wurden 5 Liegestütze pro Wurf auf den Torhüter vereinbart. Während Falk nur 5 Liegestütze zählte, führten Janine und Paula ihre eigene Statistik. Da waren es für das Montagtraining bereits 35 Stück.

Aber die Ansprache bewirkte, dass in der 2. Halbzeit nur noch 10 Liegestütze dazu kamen. Ab sofort wurde in die Ecken geworfen. Es wurde noch kurz die Deckung besprochen und schon ging es weiter. Direkt mit Anpfiff wurde der erste 10 Tore Abstand durch Max markiert. In der zweiten Halbzeit ließen die Jungs nicht mehr anbrennen und spulten ihr Pensum wie gewohnt herunter und am Ende stand ein ungefährdeter 23:10 Sieg zu Buche und somit auch der 7. Sieg im 7. Spiel.

Leider wollte ich nichts zu der Leistung der Schiedsrichter schreiben, da es in der heutigen Zeit schwer ist, Schiedsrichter zu finden. Aber die Gesundheit der Spieler auf beiden Seiten geht mir vor. Hier geht es nicht um Schrittfehler, Fuß oder 3 Sekunden, da gibt es genügend Ermessensspielraum. Aber bei freien Würfen: Finger weg, kein Schubsen oder in den Wurfarm greifen. Das ist so wichtig, dass die Kinder das bereits frühzeitig lernen und immer wieder darauf hingewiesen wird, dies nicht zu tun. Die Verletzungsgefahr ist zu groß. Vielleicht empfiehlt es sich, beim DHB-Konzept einmal nachzulesen oder ein Bundesligaspiel anzuschauen. Dort zieht jede Mannschaft zurück, wenn der Gegner frei zum Wurf kommt.

In diesem Sinne geht es hoffentlich am Samstag weiter mit dem Handball.

Es spielten, kämpften und warfen Mio, Jona, Emil, Felix und Felix, Joschi, Karl, Max, Moritz, Oskar, Matti  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

20.11.2021
mE2 vs. MTV 61 Elberfeld - 30:9 (15:7)

Bestes Saisonspiel sichert die nächsten Punkte

Unmittelbar im Anschluss an unsere andere E-Jugend ging es heute gegen den MTV Elberfeld. Auch diese Mannschaft spielt leider AK, was dem Spiel keinen Abbruch tat. Die Jungs, die heute auf Max M verzichten mussten, waren hochmotiviert das nächste Spiel für sich zu entscheiden. Heute hüteten wieder Mio und Felix abwechselnd das Tor.

Es entwickelte sich ein schnelles Spiel. Schnell stand es 6:0 für uns. Schön herausgespielte Tore sicherten die komfortable Führung. Beim Stand von 8:1 schlich sich ein wenig die „Sicherheit“ ein, so dass unsere Gäste auf 5:8 verkürzen konnten. Eine Umstellung in der Deckung, sicherte dann die notwendige Kontrolle in der Abwehr. Vorne erzielten die Jungs wieder ihre Tore und so stand es zur Halbzeit 15:7.

In der Halbzeitpause wies Falk daraufhin, dass MTV in der zweiten Halbzeit Tempo aufnehmen wird und die Jungs hellwach sein sollen. Es wurde auf den Trainer gehört. Was die Jungs in der 2. Halbzeit ablieferten, überzeugte nicht nur den Trainer, sondern auch die Fans der Jungs. Super herausgespielte Tore, tolle Zusammenspiele und einen gut aufgelegten Torhüter ließen die Führung bis zur 34. Minute auf 24:7 aufbauen, eher der Gegner das erste Tor in der 2. Halbzeit erzielen konnte. Die Jungs spulten ihr Programm souverän herunter, so dass am Ende ein ungefährdeter 30:9 Sieg eingefahren werden konnte.

Es kämpften, spielten und warfen Mio, Felix und Felix, Karl, Emil, Oskar, Max, Joschi, Jona, Ben  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

14.11.2021
mE2 vs. Mettmann-Sport II - 37:6 (20:2)

Souveräner Sieg mit einigen Defiziten

Am heutigen Sonntag ging es auf große Reise nach Mettmann. Während wir am Freitag noch in Wermelskirchen gespielt haben, ging es dieses Mal in die andere Richtung. Es erwartete uns die Mannschaft von Mettmann 2.

Die Jungs von Mettmann haben sich gerade gefunden, konnten aber schon einige schöne Ausrufezeichen setzen, die uns daran erinnerten, dass wir in der kommenden Woche in manchen Situationen noch steigern können. Die Abwehr stand von Anfang an. Die Abwehrrecken Oskar und Max wurden heute von Joschi unterstützt, der seine Aufgabe wunderbar meisterte, bedenkt man, dass Joschi erst 2013 geboren ist! Im Angriff begannen Mio, Jona und Felix, die heute in der ersten Hälfte torwartfrei bekamen, denn Emil hütete das Tor. Glanzparaden ließen die Eltern immer wieder zum Applaus bringen. Nach anfänglichen „Torwartwarmwerfen“ (X Bälle gingen auf die Mitte vom Tor) wurden schnell die ersten Tore erzielt. Die 37 geworfenen Tore sollen auf keinen Fall die Leistung des gegnerischen Torhüters schmälern, er parierte etliche freistehende Würfe und verhinderte somit eine höhere Niederlage.

Nach der Hälfte der ersten Halbzeit kamen die restlichen Jungs zum Einsatz: Karl, Felix, Matti und Max waren an der Reihe. Max hatte alle Hände mit der Nummer 4 zu tun. Bedenkt man, dass Max schnell wieder der Sausewind ist, war die Nummer keinen Deut langsamer als Max. Tolle Zweikämpfe! Mit einer 20:2 Führung ging es in die Halbzeit.

Nach kurzer Ansprache des Trainers, der noch einmal auf das Wurfbild und die Manndeckung den Hautaugenmerk legte, startete die 2. Halbzeit. Es ging auf und ab und am Ende stand ein ungefährdeter 37:6 Sieg zu Buche.

Fazit des Spiels: Nächste Woche beim Training Wurfübungen und Manndeckung vertiefen!

Es spielten, kämpften und warfen: Emil, Felix und Felix, Karl, Joschi, Mio, Matti, Jona, Oskar, Max und Max  

12.11.2021
mE2-Freundschaft vs. TV Wermelskirchen - 33:26

Erstes Flutlichtspiel unserer Karriere

Heute gab es eine Premiere. Wir spielten heute um 18.30 Uhr bei unseren Freunden aus Wermelskirchen. Die beiden Trainer Achim und Falk trafen sich letztes Wochenende beim Trainerseminar mit Klaus Feldmann und verabredeten sich diesen Freitag für ein Freundschaftsspiel. So ging die große Fahrt in die Schwanenhalle nach Wermelskirchen.

Ohne die beiden Max, aber dafür mit Lukas und Moritz wärmten wir uns mit unseren Aufwärmprogramm ordentlich auf, bevor es endlich losging. Da beide Kreise unterschiedliche Varianten beim Handball spielen (was schon sehr komisch ist), einigten wir uns auf 3 Halbzeiten. Das bedeutete 60 Minuten Vollgas.

In der ersten Halbzeit spielten wir Manndeckung, in der zweiten Halbzeit ging es zum 3:3 System, während wir in der 3. Halbzeit das erste Mal 1:5 ausprobierten.

Das Spiel war phantastisch. Es entwickelten sich tolle Zweikämpfe, Spielzüge und Torabschlüsse. In der ersten Halbzeit waren unsere Jungs vom Gegner angetan. „Endlich mal ein Gegner auf Augenhöhe!“, „Es macht riesigen Spaß!“. Während unsere Freunde die erste Halbzeit erfolgreich gestalteten, konnten wir in der zweiten Halbzeit das Spiel zu unseren Gunsten drehen. In der 3. Halbzeit ging es hin und her und schöne Tore waren die Folge. Mio und Felix machten ihre Sache im Tor wie immer 1A. Oskar, unser Abwehrbollwerk deckte die 11 hervorragend, obwohl dieser fast einen Kopf größer war. Emil, Joschi und Karl räumten das Feld auf den Außenpositionen auf und gingen immer wieder durch. Jona, der immer höchstkonzentriert beim Spiel ist, machte schöne Dribblings und schloss mit super Torwürfen ab. Felix, der nach seinem Fußbruch endlich wieder fit ist, konnte seine Kondition wieder ein Stückchen verbessern, und bald ist er wieder der Alte.

Schöne Tore aus dem Rückraum, brachten die Zuschauer ins Staunen. Heute das erste Mal im Team waren Lucas und Moritz! Die beiden Jungs machten ihre Sache echt super, keine Spur vom Lampenfieber!

Am Ende stand es 33:26 für uns und schnell verabredeten wir uns für ein neues Freundschaftsspiel, dieses Mal wieder am Kothen. Ein Dankeschön auch an den Schiri, der die Partie 60 Minuten umsichtig leitete.

Es spielten, kämpften und warfen Mio, Felix und Felix, Lucas, Moritz, Karl, Emil, Joschi, Jona und Oskar  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

07.11.2021
mE2 vs. ASV Wuppertal 2 - 25:8 (12:3)

Zum Geburtstag gabs Geschenke

Heute Morgen ging es nach Wichlinghausen. Wir hatten unser Heimspiel gegen den ASV Wuppertal. Leider hat eine Mannschaft vom ASV zurückgezogen, aber das tat dem Spiel keinen Abbruch. Hoch motiviert ging es ins Spiel. Die Jungs wollten heute Ihrer Trainerin Paula ein Geburtstagsgeschenk machen. Vor Spielbeginn wurde noch kräftig „Happy Birthday“ gesungen und dann ging es endlich los.

Erwartet wurde ein lauffreudiges Spiel. Beide Mannschaften haben sehr flinke Kinder in ihren Reihen. In beiden Abwehrformationen bildeten sich super Zweikämpfe, die alle fair geführt wurden sind. Nach kurzer Führung der Gäste konnten wir durch Felix, Emil und Jona ausgleichen. Die 3 Jungs bildeten in der ersten Halbzeit die Angriffswelle. Die Abwehr stand hervorragend und wir konnten eine leichte Führung herausspielen, scheiterten aber immer wieder an den gut aufgelegten Torwart vom ASV. Unser Torhütertandem Mio und Felix taten ihre Sache ebenso hervorragend, so dass wir zur Halbzeit 12:3 führten.

In der Pause wurden noch kurze Feinheiten besprochen (z.B. in die Ecken werfen). In der 2. Halbzeit lieferten sich beide Seiten laufintensive Duelle. Joschi, der in der 2. Halbzeit reinkam, warf schöne Tore. Plötzlich drehte unser Torhüter Felix auf dem Feld auf und erzielte traumhafte Tore. Die beiden Max, die super die Abwehr in Griff hielten, erzielten in der 2. Halbzeit ebenfalls ihre Tore. Während Karl in der ersten Halbzeit noch beim Penalty scheiterte, lieferte er jetzt auch mit wunderschönen Toren ab. Am Ende konnten wir einen 25:8 Sieg feiern, er sieht zwar deutlich aus, aber eigentlich hat das Spiel auf beiden Seiten Spaß gemacht. Jetzt gab es endlich von Paula die selbstgebackenen Muffins.

Es spielten, warfen und kämpften: Felix und Felix, Mio, Max und Max, Josch, Karl, Emil und Jona  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

31.10.2021
mE2 vs. TV Wuppertal - 39:1 (24:0)

Zeitumstellung gut gemeistert

Am Sonntag, pünktlich zur Winterzeit, ging es für unsere Jungs zur Sporthalle Buschenburg. Unser Gegner war dieses Mal die Mannschaft vom LTV Wuppertal. Angefeuert von zahlreich mitgereisten Fans entwickelte sich ein munteres Spiel. Unsere Freunde vom LTV kämpften tapfer gegen unsere Jungs, aber aufgrund der Erfahrenheit war dies nicht so einfach. Aber die Jungs und Mädchen sind auf einen guten Weg, ihre Handballkenntnisse auszubauen.

Schön ist es, dass auch wieder Mädchen an Bord sind, seit Corona kann man einen starken Rückgang in allen Vereinen verzeichnen, leider auch bei uns. Das Ergebnis am heutigen Tage war absolut zweitrangig, der Spaß und das Spielen standen im Vordergrund. So konnten wir schöne Zuspiele und Torabschlüsse auf beiden Seiten verzeichnen und nach 40 Minuten gab es Shakehands zwischen beide Mannschaften und Halloween konnte gefeiert werden.

Es spielten: Mio, Felix, Joschi, Jona, Oskar, Karl, Emil, Max und Max  

25.09.2021
mE2 vs. ASV Wuppertal - 18:1 (6:0)

Auswärtssieg trotz dünner Personaldecke

Am 25.09.2021 ging es für uns nach Wichlinghausen. Der sportliche Gegner war dieses Mal der ASV Wuppertal (AK). Da unser Gegner leider keine D-Jugend Mannschaft hat, meldeten sie dieses Jahr eine Mannschaft außer Konkurrenz. Corona hat leider in vielen Vereinen Spuren hinterlassen, von den 12 gemeldeten Mannschaften, spielen 6 Mannschaften außer Konkurrenz. Wir können nur hoffen, dass viele Kinder wieder den Weg zum Handball finden und alle Vereine einen Zulauf zu verzeichnen haben.

Heute mussten wir mit nur 8 Jungs antreten. Felix verletzte sich beim Tischfußball leider an den rechten Bändern. Auf diesen Weg wünschen wir gute Besserung. Aber was die anderen Jungs super fanden, dass er trotzdem mit auf der Bank saß, und die Mannschaft anfeuerte. Dazu gesellte sich Luca aus unserer anderen Mannschaft, der ebenfalls die Jungs lautstark anfeuerte. So standen heute nur 8 Jungs auf der Platte, die aber hervorragend kämpften und spielten.

Das Spiel begann jedoch sehr zäh und zerfahren. Es dauerte 9 Minuten (!) bis Karl mit den erlösenden 1:0 das erste Tor des Spiels erzielte. Unsere Abwehr stand mit Max und Max, sowie Oskar hervorragend gegen die schnellen Spieler des ASV. Gelang einen Spieler vom ASV trotzdem ein Wurf auf unser Tor, so parierten Felix und Mio die Bälle glänzend. Vorne spielten die Jungs jetzt besser zusammen, schöne Zuspiele von Jona und Mio auf Karl sicherten eine komfortable Halbzeitführung.

In der Pause holten die Jungs ordentlich Luft und ein neuer Mann mit Joschi kam auf die Platte. Er fügte sich souverän in die Mannschaft ein und konnte so auch ein Tor erzielen. Starke Dribblings von Max führten zu erfolgreichen Torabschlüssen. Die Abwehrrecken Oskar und Max konnten in der 2. Halbzeit endlich nach vorne und erzielten postwendend Tore. Zum Schluss stand ein ungefährdeter 18:1 Auswärtssieg zu Buche.

Tolle Leistung von den Jungs. Der Trainer bekam heute die gelbe Karte, dass den Jungs am Freitag den Eiswagen sicherte. Vor der Saison versprach der Trainer, dass beim Meckern gegenüber dem Schiedsrichter eine Kugel Eis für die Kids fällig wird. Auslöser für die gelbe Karte waren strittige Situationen. Wir vertreten die Philosophie, dass, wenn gegnerische Jungs frei zum Wurf kommen und zu einem Sprungwurf ansetzen – Finger weg! Den Kids vom ASV trifft hierbei überhaupt keine Schuld, das ist Aufgabe des Schiris/ Trainers „gebetsmühlenartig“ anzusprechen, dass sich bei solchen Aktionen die Kinder schwer verletzten können.

Es kämpften, spielten und gewannen: Mio, Felix, Josch, Jona, Max und Max, Oskar und Karl  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

19.09.2021
mE2 vs. mE1 - 14:11 (2:3)

HSV untereinander

Am Sonntag startete endlich wieder die neue Saison. Wir hoffen alle, dass wir diese Saison endlich einmal durchspielen können. Die Kinder brauchen das soziale Miteinander und natürlich den Handball. So entsteht ein echtes Team!

Heute kam es zum internen Kräftemessen. HSV gegen HSV stand um 10 Uhr an der Gathe an. Eine unbeliebte Halle, abgesehen von der Parkplatzsituation, ist das rote Spielfeld mit den grünen Linien nicht gerade barrierefrei. Aber die Planer werden sich dabei schon etwas gedacht haben.

Für uns bedeutete das Spiel auch einen Probelauf für die ganze Saison. Eine Coronabeauftragte kontrollierte die 3-G-Regel. Das Catering funktionierte einwandfrei, der Kaffee stand für alle Eltern um 9 Uhr bereit, frisch und heiß gekocht. Ein wenig problematischer gestaltete sich die Bedienung der Anzeigetafel. Für uns alles Neuland, da wir gewöhnlich unsere Heimspiele am Kothen austragen. Nachdem 6 Männer und Frauen lange und intensiv diskutierten, ausprobierten und nichts passierte, kam die zündende Idee, wir haben auf unserer Homepage sogar die Anleitung für diese wunderbare Anzeigetafel und siehe da, sie funktionierte danach einwandfrei. Für unsere 4 neue ausgebildeten Zeitnehmer stellte sich die Bedienung des Laptops vor keine größeren Probleme.

Dann ging es endlich Punkt 10 Uhr los. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen und Taktikbesprechung streiften sich alle Jungs ein Leibchen über und dann ging auf zu einen lockeren „Trainingsspiel“. Die Partie gestaltete sich für alle 3 Trainer erfreulicherweise sehr ausgeglichen. Der Fels in der Brandung war auf beiden Seiten die intensive Abwehrarbeit. Die Jungs und Lia kämpften um jeden Ball und die Torhüter parierten nahezu jeden Ball. So ging es mit einer knappen 3:2 (!) Führung für die AK-Mannschaft in die Halbzeitpause.

Trinkpause und kurze Ansprache der beiden Trainerinnen (ein Trainer pfiff die Partie) ging es in die 2. Halbzeit. Dieses Mal 6:6 in Manndeckung. Nach offenem Schlagabtausch und wunderschön herausgespielten Toren stand es am Ende 14:11 für HSV II. So konnte jede Mannschaft eine Halbzeit gewinnen. Leider ging das Spiel nicht wie im Training immer unentschieden aus, aber für das Rückspiel wird es bestimmt eine Revanche geben.  

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

22.08.2021
mE2 vs. WMTV Solingen - 16:13

Am Sonntag ging es morgens um 9 Uhr (zur christlichen Zeit) weiter mit Handball. Dieses Mal war unsere E2 am Start. Das nächste Mal Hallenluft schnuppern.

So waren heute gleich 3 neue Kinder dabei. Und vorab: Sie machten ihre Sache richtig gut! Heute spielten wir gegen unsere Freunde aus Solingen. Biggi und Falk telefonierten vorher unzählige Male (auch aneinander vorbei) und schließlich hatten beide Mannschaften genügend Jungs auf dem Hallenparkett.

Beide Mannschaften brachten zahlreiche Fans mit ihn die Halle, so dass diese zum Tollhaus wurde. Unterstützt von 2 bis 3 größeren „Jungs“ wurden die Jüngsten auf die Spielfläche gelassen. Aber was dort zu sehen war, ließ Trainer aber auch die Eltern zum Staunen bringen. Als ob sie noch nie etwas anderes gemacht haben, spielten sie von links nach rechts, oben und unten und kämpften um jeden Ball. Es ging immer hin und her und zahlreiche schöne Tore waren zu sehen.

Nach dem Spiel wartete auf die Kinder beider Mannschaften noch eine Überraschung. Biggi hatte noch Süßigkeiten für beide Teams, die natürlich jedes Kind dankbar annahm. Erik pfiff auch heute wieder souverän und erklärte den Jungs viele neue Sachen. Danke Erik, dass Du morgens auch so zeitig in der Halle bist!

Und außerdem gibt es ein Riesendankeschön an den Mann von Biggi, der heute richtig coole Fotos während des Spiels gemacht hat. Einige Schnappschüsse sind in der Galerie zu sehen. Biggi wir nehmen Dich beim Wort, dass ihr ein Fotoshooting bei uns macht, dafür kommen wir auch gerne nach Solingen.

Es spielten, kämpften und warfen: Mio, Jona, Joschi, Felix, Karl, Emil, Moritz, Finn, Lia, Anton und Simon

- Fotos vom Spiel - HIER KLICKEN

xx.xx.xxxx
mE2 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine weiteren Berichte übermittelt worden  

Torschützen
Hier die Torschützen der mE1 (2022/2023)
Name Tore davon 7m Anzahl Spiele Schnitt
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
  Saisonbeginn September 2021